HOME

David Hasselhoff: Einer geht dann doch noch

David Hasselhoff trinkt wieder. Der Baywatch-Bademeister ließ sich in ein Krankenhaus einweisen. Nur ein kurzer Rückfall, sagt er.

Von Frank Siering, L.A.

David Hasselhoff ist in Deutschland so bekannt wie die einstige DDR oder Franz Beckenbauer. Er ist ein modernes Stückchen Popkultur im Land der Dichter, Denker und Hartz IV. Das wissen auch die Amerikaner und machen sich dementsprechend lustig über den ewigen Bademeister aus Malibu. "Wenn nichts mehr geht in der Karriere, Germany geht immer", lästerte unlängst sogar die "Los Angeles Times".

Im Moment allerdings lacht keiner über den 55-Jährigen, zumal er seine alten Alkohol-Dämonen wohl doch noch immer nicht besiegt hat. Am Dienstag ließ sich Hasselhoff in das Cedar Sinai Hospital in Los Angeles einliefern. Seine Sprecherin Judy Katz: "David hat einen kurzen Rückfall erlitten. Er hat das sofort erkannt und lässt sich im Moment von Ärzten behandeln."

Seine Tochter rettete sein Leben

Hasselhoff ist trockener Alkoholiker. Unvergessen die Bilder, die seine älteste Tochter im Mai in einem Hotelzimmer in Las Vegas aufgenommen hatte. Da lag "The Hoff" halbnackt auf dem Fußboden und versuchte verzweifelt einen Hamburger in sich hineinzustopfen. Er war ganz offensichtlich so betrunken, dass er selbst später über die Aufnahmen sagte, dass sie ihn "zutiefst beschämt hätten" und er in dem Moment erkannte, "dass ich dringend Hilfe brauche". Seiner Tochter bestätigte er, dass sie wahrscheinlich mit den Aufnahmen sein Leben gerettet hatte. Die Hilfe kam im Rahmen eines Entzugsprogramm, das Hasselhoff bis dato auch anstandslos durchgezogen hatte. Der Entertainer - einst sang er beim Abriss der Berliner Mauer "Freedom" und begeisterte hunderttausend Mauerspatzen - verbrachte die vergangenen sechs Wochen in Rumänien, wo er den Kinofilm "Anaconda 3" drehte.

Was der erneute Rückfall für den anhaltenden bitteren Sorgerechtsstreit mit Ex-Frau Pamela Bach bedeutet, ist noch ungeklärt. Die beiden gemeinsamen Kinder Taylor-Ann (17) und Hayley (14) jedenfalls sind derzeit in der Obhut der Mutter. Das primäre Sorgerecht wurde allerdings Hasselhoff zugesprochen. Die Mutter hatte Einspruch gegen den Richterspruch eingelegt. Am Donnerstag ist eine weitere Verhandlung hinter verschlossenen Türen angesetzt. Dabei feierte David Hasselhoff in den USA seit geraumer Zeit eine Art Comeback: Er fungiert als Juror in einer Reality-Show und tritt auch wieder als Sänger auf. Nun hat er sich selbst vom Krankenhaus aus zu Wort gemeldet: "Ich bin ein Alkoholiker. Die letzten Monate waren sehr schwierig für mich. Die Scheidung war sehr schmerzhaft, aber ich habe versucht, mich meinen Herausforderungen zu stellen. Leider habe ich einen kurzen Rückfall erlitten, aber zur Genesung gehört leider auch der ein oder andere Rückfall."