HOME

Evangeline Lilly: Sie bereut ihren Corona-Kommentar

Weil sie die Corona-Krise nicht ernst nahm, erntete Evangeline Lilly viel Kritik. Nun hat sie sich auf Instagram entschuldigt.

Evangeline Lilly bleibt während der Corona-Pandemie zuhause.

Evangeline Lilly bleibt während der Corona-Pandemie zuhause.

Noch vor wenigen Tagen empfand es Evangeline Lilly (40, "Lost") als Zumutung, während der Corona-Pandemie zuhause zu bleiben. "Manche Menschen schätzen ihr Leben mehr als ihre Freiheit, andere schätzen ihre Freiheit mehr als ihr Leben. Das muss jeder für sich entscheiden", schrieb sie auf Instagram und erzählte, dass sie ihre Kinder gerade zum Turnunterricht gefahren habe: "Alles wie immer." Dass sie die Dringlichkeit der Situation nicht früher erkannt habe, tut der 40-Jährigen nun offenbar sehr leid.

"Aus Liebe handeln"

Für diese unsensiblen Worte will sie sich nun aufrichtig entschuldigen; den entsprechenden Post hat sie seither umgeschrieben. "Ich dachte ich würde ein wenig Ruhe in die Hysterie bringen", erklärt der Marvel-Star in seinem aktuellen Post. "Großeltern, Eltern, Kinder, Schwestern und Brüder sterben und die Welt versucht, mit dieser schweren Bedrohung klar zukommen."

Die Vorstellung, sich sozial zu isolieren, mache ihre Angst, gab die Schauspielerin zu. "Aber eine sehr großmütige Person hat mir gesagt, ich solle nicht aus Angst, sondern aus Liebe handeln". Dieser Rat habe ihr geholfen, ihre Rolle in alledem zu erkennen.

Kritik von "Lost"-Kollegin

Für ihre unüberlegten Worte hatte Lilly viel Kritik geerntet. Unter anderem meldete sich "Lost"-Kollegin Maggie Grace (36) zu Wort: "Ja, wir leben in einem freien Land, aber wie wäre es denn, wenn wir diese Freiheit einsetzen, um Mitgefühl zu zeigen, der Wissenschaft zu vertrauen und das Gesundheitssystem zu unterstützen?" Zum Abschluss merkte Grace an, dass es "Lost"-Kollege Daniel Dae Kim (51) schon viel besser gehe. "Vielleicht wollt ihr euch ja mal unterhalten?" Kim hatte Mitte März bekannt gegeben, dass er an Covid-19 erkrankt sei. Inzwischen ist der TV-Darsteller jedoch offenbar genesen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel