Familienzuwachs Meg Ryan wieder schlaflos


Schauspielerin Meg Ryan ist wieder Mutter geworden: Allerdings benötigte sie dazu keine Schwangerschaft - sie adoptierte ein Waisenkind aus China. Damit bekommt ihr 13-jähriger Sohn endlich ein Geschwisterchen.

Die amerikanische Schauspielerin Meg Ryan, 44, hat ein kleines Mädchen aus China adoptiert. Wie die US-Zeitschrift "People" berichtete, kehrte Ryan nach einem achttägigen Aufenthalt in China mit dem Kind in dieser Woche nach Los Angeles zurück. Name und Alter des Mädchens sind nicht bekannt. "Es ist eine private Angelegenheit über die sie (Ryan) derzeit nicht sprechen möchte", wurde ihr Sprecher zitiert.

David Ptasnik, Mitbegründer der Agentur "Amerikaner adoptieren Waisen", hat mehr als 600 Familien geholfen, Kinder zu adoptieren, vor allem aus China. "Ich finde es toll, dass Meg Ryan ein Mädchen adoptiert hat. Es hilft, anderen Menschen zu zeigen, dass internationale Adoptionen möglich sind und dass dies kulturell akzeptiert wird. Das wird einer Menge von Kindern helfen, eine neue Familie zu finden."

Ryan hat bereits einen Sohn

Mit Ex-Ehemann Dennis Quaid teilt sich der Hollywoodstar das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Jack, 13. Das Paar trennte sich vor vier Jahren. Nach einer zweijährigen Filmpause kehrt Ryan ("Schlaflos in Seattle") im Mai in der romantischen Komödie "In the Land of Women" in die US-Kinos zurück. An der Seite von Kevin Costner tritt sie demnächst für den Thriller "The Tortilla Curtain" vor die Kamera.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker