VG-Wort Pixel

Unvergessliches Konzert Fan bringt während eines Pink-Konzerts Tochter zur Welt – und ändert daraufhin deren Namen

Fan bringt während Pink-Konzert Kind zur Welt
Während Pinks Konzert in Liverpool bringt ein Fan ihre Tochter zur Welt
© Gareth Cattermole / Getty Images
Noch vor dem ersten Song setzen die Wehen ein: Ein Fan bringt während des Pink-Konzerts in Liverpool ihre Tochter zur Welt. Die Sängerin reagiert mit einem lustigen Instagram-Post.

Es sollte ein unvergessliches Konzert für Denise Jones werden: Die 32-Jährige ist hochschwanger und will unbedingt aufs Konzert von Sängerin Pink in Liverpool. Doch noch bevor der erste Song ertönt, setzen die Wehen bei der schwangeren Frau ein. Und schon ein paar Minuten später bringt sie mit Hilfe der Sanitäter vor Ort eine gesunde Tochter zur Welt – während Pink ihren Welthit "Get the Party Started" auf der Bühne performt.

Passend dazu postet Popstar Pink, die selbst Mutter von zwei Kindern ist, später auf Instagram einen Screenshot eines Presseberichtes zur ungewöhnlichen Geburt und schreibt dazu: "Dolly Pink wanted to get the party started." Dolly Pink ist der Name von Denise Jones' Tochter. Und eigentlich sollte sie Dolly Louise heißen. Kurzum hat sich die frischgebackene Mutter aber dafür entschieden, den Namen der ungewöhnlichen Geburt anzupassen. 

Erste Bilder von Dolly Pink

Gegenüber dem "Liverpool Echo" sagt Denise Jones nach der Geburt, sie "könnte nicht glücklicher" sein. An diese Geburt wird sich der Pink-Fan definitiv für immer erinnern – und ihre Tochter hat eine spannende Geschichte zu ihrem außergewöhnlichen Namen zu erzählen. Die Nichte der frischgebackenen Mutter, Chloe, mit der Denise Jones auf das Konzert gegangen war, twitterte die ersten Bilder der Kleinen. Sie bedankt sich bei den Sanitätern, die vor Ort bei der Entbindung geholfen haben: "Mutter und Baby geht es großartig, dank der großartigen Sanitäter, die sie zur Welt gebracht haben", schreibt sie unter eine Reihe von Bildern auf ihrem Twitter-Account.

Dolly Pink wog bei der Geburt etwa 2,9 Kilogramm und wurde direkt vor Ort versorgt. Mutter Denise Jones hat übrigens noch drei weitere Kinder im Alter von fünf, drei und einem Jahr. Ihre vierte Geburt war aber wohl die schnellste und aufregendste von allen.

Quellen: "Liverpool Echo" Pink Instagram / Twitter

maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker