HOME

FAQ zu Felipe VI.: Was Sie über die Krönung in Spanien wissen müssen

Wann wird Felipe König? Wird Letizia als Bürgerliche Königin? Werden ausländische Monarchen erwartet? Überträgt das Fernsehen live? Was wird aus Juan Carlos? Angeber-Wissen zur Krönung in Spanien.

Wann wird Kronprinz Felipe König?

Auf einmal geht alles ganz schnell: Bereits am 18. Juni soll Felipe zum König ernannt werden. An diesem Tag wird er die Amtsgeschäfte von seinem Vater Juan Carlos übernehmen. Die Vereidigung findet vor beiden Kammern des Parlaments statt. Anders als in anderen Monarchien wird es keine pompöse Krönungsfeier geben.

Wird Felipe eine Krone tragen?

Nein, die spanische Monarchie kommt ohne Krone und Zepter aus. Felipe wird als König einen Eid auf die spanische Verfassung schwören.

Wird die Krönung im Fernsehen übertragen?

Ja, es wird Live-Bilder aus dem Parlament geben. Wahrscheinlich werden diese auch bei ARD und ZDF übertragen.

Werden europäische Adelshäuser zur Krönung erwartet?

Zur Proklamation des Königs im Parlament werden keine ausländischen Monarchen geladen sein. Es wird aber eine Heilige Messe geben, vermutlich in der Kirche San Jerónimo el Real in Madrid, zu der voraussichtlich alle Monarchen Europas eingeladen sein werden. Wann die Messe stattfindet, steht noch nicht fest.

Wie wird Felipe künftig heißen?

Kronprinz Felipe wird zu Felipe VI. König von Spanien. Angesprochen wird er dann nicht mehr als königliche Hoheit, sondern als seine Majestät.

Wird Letizia Königin, obwohl sie eine Bürgerliche ist?

Ja, Letizia wird Königin von Spanien sein. Durch ihre Hochzeit mit Felipe wurde sie zur Fürstin von Asturien geadelt.

Was ändert sich an der spanischen Thronfolge?

Mit der Abdankung von Juan Carlos bekommt Spanien nicht nur einen neuen König, sondern auch eine neue Thronfolgerin. Die achtjährige Leonor wird Kronprinzessin, wenn ihr Vater zum König Felipe VI. proklamiert wird. Die Infantin wird damit die jüngste direkte Thronfolgerin in den europäischen Königshäusern sein. Auf Platz zwei der Thronfolge rutscht Leonors Schwester, Sofía de Borbón Ortiz, nach. Bekäme Leonor noch einen Bruder, würde dieser beide Schwestern in der Thronfolge überholen.

Was wird aus Juan Carlos I.?

Wie Juan Carlos nach dem 18. Juni heißen wird, ist unklar. Das spanische Erbfolgegesetz sieht keine Abdankungen vor. Insofern hängt es vom spanischen Parlament ab, wie er sich künftig nennen darf. Möglich, dass ihm - ähnlich wie bei Prinzessin Beatrix der Niederlande - ein Prinzentitel zuerkannt wird.

Zieht Felipe in den Zarzuela-Palast?

Kronprinz Felipe bewohnt seit Sommer 2002 einen eigenen Palast, der auf dem Gelände des Zarzuela-Palastes, der Wohnresidenz Juan Carlos', errichtet wurde. Es ist gut möglich, dass Felipe mit seiner Familie diesen Palast auch nach seiner Krönung weiter bewohnt. Eigentlich ist das Madrider Stadtschloss die offizielle Residenz des spanischen Königs. Doch der Palacio Real wird nicht mehr bewohnt, sondern dient nur noch für repräsentative Zwecke.

mai
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(