HOME

FLITTERWOCHEN: Maxima und Willem unterwegs zu Olympia

Maxima und Willem bleiben in ihren Flitterwochen den Winterskiorten treu: Nach St. Moritz soll das Paar nun nach Salt Lake City zur Eröffnung der Olympischen Spiele weiterreisen.

Das niederländische Kronprinzenpaar Willem- Alexander und Màxima wird seine Flitterwochen im Schweizer Nobel- Skiort St. Moritz beenden und nach Salt Lake City in die USA fliegen. Das berichtet das Schweizer Boulevardblatt »Blick«. Willem-Alexander gehört dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) an, an diesem Freitag werden in Salt Lake City die Olympischen Winterspiele eröffnet. Wann die Reise weitergeht, ließen die Hoheiten die Medien bisher nicht wissen.

Im Schnee erwischt

Dick eingepackt in bunte Skikleidung und umgeben von Bodyguards ist war das frisch vermählte Paar am Mittwoch in St. Moritz gesichtet und von Fotografen abgelichtet worden. Fröhlich posierten Willem und Màxima für die Kameras. Sie hielten sich seit Sonntag in der Villa des verstorbenen niederländischen Bierkönigs Freddy Heineken auf.

Eltern von Maxima angeblich auch in St. Moritz

Die Zeitung »Blick« will auch wissen, dass Vater Jorge Zorreguieta und seine Frau Maria del Carmen Cerruti in St. Moritz waren. Zorreguieta durfte an der Hochzeit in Amsterdam nicht teilnehmen, weil er als ehemaliges Mitglied der argentinischen Junta offiziell nicht willkommen war.

Königin Beatrix in Lech

Die Mutter von Prinz Willem, Königin Beatrix, hält sich derweil in Österreich auf. In Lech am Arlberg macht sie seit 37 Jahren Winterurlaub. Gelandet war sie am Dienstag - wie Willem- Alexander und Màxima - auf dem Flughafen Zürich.