HOME
Michael Mronz

Forderung an DOSB

Mronz befürwortet Offenlegung von Olympia-Einnahmen

Berlin - Sportmanager Michael Mronz hat vom DOSB offizielle Angaben darüber gefordert, welchen Anteil der deutsche Dachverband von den Milliarden-Einnahmen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) erhält.

MSC Meraviglia
+++ Ticker +++

News des Tages

Deutsche fällt im Skagerrak von Kreuzfahrtschiff - und stirbt

Ex-Gouverneur

Schmiergelder

Olympia-Bewerbung: Rios Ex-Gouverneur räumt Stimmenkauf ein

IOC-Session

IOC-Session

Olympia-Bewerbung wird flexibler: «Neue Möglichkeiten»

Olympia

IOC-Session

Boxen bleibt im Olympia-Programm für Tokio 2020

Feierstimmung

Olympische Winterspiele

Mailand 2026: Der Traum vom italienischen Wintermärchen

Mailand!

IOC-Session

Mailand ist Gastgeber der Winterspiele 2026

Mailand zum Gastgeber der Winterspiele 2026 gewählt

DOSB-Präsident

Olympische Winterspiele 2026

DOSB: Mailand und Stockholm wären perfekte Gastgeber

Nordkorea: Die koreanischen Staatsoberhäupter Moon und Kim Jong-Un

Annäherung

Nord- und Südkorea planen gemeinsame Bewerbung für Olympische Spiele 2032

Kuro Takhasomi, Spitzname "KuroKy" hat insgesamt 3,4 Millionen Dollar durch "Dota 2"-Turniere gewonnen

Gamescom in Köln

Dieser Deutsche ist der erfolgreichste Gamer - mit Zocken verdient er 3,4 Millionen Dollar

NEON Logo
Eiskunstläufer Denis Ten stirbt nach Messerattacke

"Ein großartiger Athlet"

Nach Messerattacke von zwei Männern: Olympischer Eiskunstläufer Denis Ten kommt ums Leben

Das Team "Olympische Athleten aus Russland" (OAR) kommt bei der Eröffnungsfeier in Pyeongchang ins Stadion. Die Sanktionen gegen Russland wurden jetzt aufgehoben.

Olympia

IOC hebt Sanktionen auf: Russland wieder Teil der olympischen Familie

Heather Locklear
+++ Ticker +++

News des Tages

Schauspielerin Heather Locklear wegen häuslicher Gewalt festgenommen

Olympia ist fest im Griff des Windes: Über die Piste zogen starke Böen

Olympia 2018

Sturmchaos bei Olympia: Die Athleten leiden - und riskieren ihre Gesundheit

Von Christian Ewers
Der SPD-Parteivorsitzende Martin Schulz spricht bei den Koalitionsverhandlungen von CDU, CSU und SPD in der SPD-Parteizentrale
+++ Ticker +++

News des Tages

Koalitionsverhandlungen gehen wohl in zweite Verlängerung

Alfons Hörmann

Olympia 2018

DOSB-Chef Alfons Hermann: " Es wird hoffentlich Überraschungen geben"

IOC Russland Doping-Skandal

Pyeongchang 2018

"Das Ganze widert mich an" - wie deutsche Athleten den russischen Doping-Skandal sehen

Einzug der russischen Sportler bei Olympia in Sotschi 2014 - 1000 Sportler sollen gedopt gewesen sein
Fragen und Antworten

Pyeongchang 2018

Warum russische Sportler nicht mehr gesperrt sind, aber trotzdem (noch) nicht bei Olympia starten

Freiwillige Helferin grüßt in die Kamera - Olympia-Dorf in Pyeongchang ist eröffnet

Olympia 2018

Athleten-Dorf in Pyeongchang eröffnet: Jetzt können die Sportler kommen

Fan schwenkt Russland-Flagge, darunter olympische Ringe. CAS hebt Sperren für Olympia für russische Sportler auf

Olympia 2018

Affront gegen IOC: Sportgerichtshof hebt Dopingsperren für russische Sportler auf

Russland: Präsident Putin soll von Doping-Vertuschung gewusst haben

ARD-Doku

Russischer Doping-Kronzeuge: Putin hat alles gewusst

Handschlag beim Friedensgipfel zwischen Süd- und Nordkorea

Nach Friedensgipfel

Nordkorea will Delegation zu Olympia entsenden

Russlands Sportler bei den Olympischen Spielen unter neutraler Flagge

IOC-Entscheidung

Russland als Nation von Olympischen Winterspielen ausgeschlossen

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(