HOME

Fotos der Sängerin auf Instagram: Rihanna räkelt sich im sexy Fishnet-Outfit

Als Promo für ihr neues Video ließ sich Rihanna als aufreizender Vamp fotografieren. Privat mache sie allerdings im Moment eine sexfreie und einsame Zeit durch, verriet sie in einem Interview.

Von Frank Siering, Los Angeles

Popsternchen Rihanna liebt es bekanntlich, sich für die Kamera in sexy Posen zu werfen. Als Promo für ihr neues Video "Pour it Up" ließ sich die 25-Jährige im sexy Fischnetz-Outfit ablichten und stellte diese Bilder am Wochenende via Instagram ins Internet.

Lasziv und offenherzig blickt sie in den Bildern drein. Ihre aktuelle Vokuhila-Frisur hat sie diesmal ganz im Marilyn Monroe-Stil gegen eine weißblonde Perücke eingetauscht.

Fast selbstredend erinnern die neuen Rihanna-Fotos an die skandalösen Aufnahmen von Miley Cyrus oder Lady Gaga: In weiteren Bildern kniet sie verführerisch im lavendelfarbenen Bodysuit vor der Kamera.

Sexy und tüchtig

"Skin is in", gilt im Moment ganz offensichtlich unter den jungen Musikstars in Amerika. Rihanna, die gerade in Australien und Neuseeland mit ihrer "Diamonds"-Tour unterwegs ist, will dem natürlich in keiner Weise nachstehen.

Rihanna hat es aber nicht nur mit nackter Haut, sondern auch mit nackten Zahlen. Die Entertainerin und tüchtige Geschäftsfrau weiß, wie schnelllebig das Musikgeschäft dieser Tage ist. Bereits im Januar hatte sie die Single "Pour it Up" veröffentlicht. Ein Video zu dem Song gibt es aber bis heute nicht.

Recherche im Stripclub

Das lag unter anderem daran, dass sich Rihanna vor kurzem mit dem Musikvideo-Regisseur Vincent Haycock überworfen hatte. Angeblich gab es in letzter Minute "kreative Differenzen", die nicht überwunden werden konnten.

Haycock war mit Rihanna wochenlang durch diverse Stripclubs in den USA getingelt, um Aufnahmen für das "Pour it Up"-Video einzusammeln. Darunter befanden sich auch Sequenzen, die eine Pole-Tänzerin zeigen. Das Video ist auf dem YouTube-Kanal von Rihanna zu finden, und gibt vermutlich einen guten Einblick auf das mögliche Endprodukt der jüngsten Rihanna-Produktion.

Privat "ein bisschen einsam"

Nun also versucht Rihanna durch neue sexy Bilder von sich selbst, noch einmal einen Hype für ihren jüngsten Song zu kreieren. Rihannas Instagram-Konto wurde nach der Veröffentlichung der neuesten Fotos jedenfalls hunderttausendfach von den Fans besucht.

Rihannas Privatleben scheint dagegen weit weniger aufreizend. In einem Interview mit Alan Char für die 100. Episode der britischen Comedy-Sendung "Chatty Man", sprach Rihanna noch einmal ihre wiederholte Trennung von Chris Brown an: Seit der zweiten Trennung sei sie "ein bisschen einsam" und habe auch "seit einiger Zeit keinen Sex mehr gehabt", aber die Fans sollten sich keine Sorgen um sie machen. "Mir geht es gut", so Rihanna.