VG-Wort Pixel

Grimaldi Jazmin Grace und Alexandre: Das sind die unehelichen Kinder von Fürst Albert

Jazmin Grace Grimaldi und Alexandre Coste Grimaldi
Jazmin Grace Grimaldi und Alexandre Coste Grimaldi sind Fürst Alberts uneheliche Kinder
© Screenshot Instagram jazmingrimaldi
Es dauerte lange, bis Fürst Albert seine zwei unehelichen Kinder anerkannte. Doch heute verbindet ihn, Jazmin und Alexandre eine enge Beziehung. 

In den Neunzigerjahren galt Fürst Albert als Frauenheld, immer wieder fanden seine privaten Liaisons in die Schlagzeilen. Als er Anfang der 2000er dann die südafrikanische Schwimmerin Charlène Wittstock kennenlernte dachte man, es würde allmählich ruhiger um Albert. Doch weit gefehlt. 

Fürst Albert: Das sind seine unehelichen Kinder

2005, wenige Tage, bevor Fürst Albert den Thron bestieg, erkannte er den damals zweijährigen Alexandre Coste an. Mutter des Jungen ist die Flugbegleiterin Nicole Coste. Das Pikante: Als die Nachricht des unehelichen Sohnes die Welt erreichte, war Albert bereits mit Charlène liiert. Zu dem Zeitpunkt hatten sich die beiden allerdings noch nicht gemeinsam öffentlich als Paar gezeigt. Das geschah bei der Eröffnung der Olympischen Winterspielen im Januar 2006 in Italien. 

Doch Alexandre sollte nicht das letzte uneheliche Kind des Fürsten bleiben. Auch im Jahr 2006 erkannte Albert seine Tochter Jazmin Grace an. Die Mutter der heute 29-Jährigen ist die amerikanische Kellnerin Tamara Rotolo, die Albert im Urlaub traf.

Jazmin Grace Grimaldi ist Schauspielerin

Jazmin Grace hat sich mittlerweile einen eigenen Namen gemacht. Sie arbeitet als Sängerin und Schauspielerin. Ihren royalen Vater lernte sie erst mit elf Jahren kennen. Heute soll die Beziehung zum monegassischen Teil ihrer Familie gut sein, wie die Amerikanerin dem Magazin "Harper's Bazaar" erzählte: "Wir machen Familienessen, feiern Grillpartys, gehen an den Strand, machen alles, was eine normale Familie auch tut."

Herzogin Kate und Prinz William

Bei der Royal Wedding von Albert und Charlène am 2. Juli 2011 waren jedoch weder Jazmin noch Alexandre vor Ort. Damals hieß es, man wolle den Medienrummel um die Kinder vermeiden. Die Aufmerksamkeit, nachdem Albert sie als Tochter anerkannte, habe gravierende Folgen für ihr Leben gehabt. Sie sei damals in der High School gewesen und habe einen relativ normalen Alltag gehabt. 

Alexandre Coste ist im Vergleich etwas privater und zurückhaltender als seine Halbschwester, die jedoch immer mal wieder Bilder mit ihm postet. So auch am vergangenen Wochenende, als Alexandre seinen 18. Geburtstag feierte. Kurz zuvor hatte Fürst Albert seine Ehefrau Charlène in Südafrika besucht. Die Fürstin darf seit Monaten nicht ausreisen, weil sie wegen einer HNO-Erkrankung nicht fliegen soll. Unklar ist, ob Albert für den Geburtstag seines Sohnes zurück in die Heimat flog.

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker