HOME

GERÜCHTE: Meg Ryan ist frisch verliebt

Die Gerüchteküche brodelt: Anscheinend hat Meg Ryan einen neuen Mann an ihrer Seite. Der Auserwählte, Craig Bierko, ist bekannt aus den Serien »Sex And The City« und »Ally McBeal«.

Filmstar Meg Ryan ist nach Informationen der »Gala« frisch verliebt. Der Auserwählte heiße Craig Bierko, sei 36 Jahre alt und ebenfalls US-Schauspieler, berichtete die Hamburger Zeitschrift am Montag. Die beiden seien in Toronto gesichtet worden, wo Ryan für den Film »Against the ropes« vor der Kamera steht. Sie hätten gemeinsam ein Hotel verlassen und bei ihrem Spaziergang »zahlreiche Knutsch-Stopps« eingelegt, berichtete das Blatt.

Verliebte geben viel Trinkgeld

Außerdem seien sie bereits bei mehreren romantischen Abendessen gesehen worden. Dabei falle auf, dass sie viel Trinkgeld geben, erklärte eine japanische Kellnerin der »Gala«: »Das machen Verliebte immer.« Bierko spielte unter anderem in »The 13th Floor« sowie in den Kultserien »Sex and the City« und »Ally McBeal« mit.

Kein Sauberfrau-Image mehr

Meg Ryan hatte lange ein Sauberfrau-Image. Bis zu ihrer kurzen Affäre mit Filmstar Russell Crowe war die heute 40-Jährige zehn Jahre lang mit Dennis Quaid verheiratet. Als sich das Paar im Juli 2001 scheiden ließ, war die Liaison mit Crowe schon wieder vorbei. »Ich glaube an die Liebe«, sagte Meg Ryan damals. »Aber man darf sein Herz nicht so sehr öffnen, dass es wieder verletzt werden kann.«

Mittlerweile betont Ryan, sie halte Frauen für stärker als Männer. »Wir sind das smartere, coolere Geschlecht. Wir machen die Regeln«, sagte sie der Hamburger Frauenzeitschrift »Amica«. Selbstverwirklichung bedeute für Frauen nicht unbedingt, Karriere zu machen, sagte sie über ihre Rolle in dem Film »Kate & Leopold«, der am 25. April in die deutschen Kinos kommt. »Wir Mädchen heute sind die ganze Zeit so beschäftigt mit all diesen Möglichkeiten, die wir haben.«

Entscheidung für die Liebe

Die Frauen könnten scheinbar alles haben, fühlten sich aber wie ein Dummkopf, wenn sie das nicht hinkriegten. »Kate hat gelernt: Man muss eine Wahl treffen. Sie entscheidet sich für die Liebe. Genau das würde ich auch machen«, sagte Meg Ryan. »Denn wenn man versucht, sich selbst in einer Karriere zu finden, dann wird man sich nicht finden.« Dass Männer dies für sich glaubten, sei egal. »Warum sollten Männer als Beispiel dafür gelten, was wir tun oder nicht tun sollten?«, fragte die Schauspielerin.

Themen in diesem Artikel