HOME

Gesundheitsreform mit Hollywoods Hilfe: Aus "Obamacare" wird "Coopercare"

US-Präsident Barack Obama feiert in letzter Sekunde doch noch einen Erfolg in Sachen Gesundheitsreform - und es sieht so aus, als habe Hollywood-Star Bradley Cooper dabei eine wichtige Rolle gespielt.

Von Frank Siering, Los Angeles

Für Barack Obama ist diese Woche eine gute Woche. Endlich positive Schlagzeilen in Sachen "Obamacare". Mehr als 7,1 Millionen Amerikaner sind kurz vor Toresschluss dem "Affordable Care Act" beigetreten. "Wir haben unser Ziel bis zum März erreicht", so ein Sprecher des Weißen Hauses.

Zu verdanken hat der Präsident der Vereinigten Staaten den plötzlichen Zulauf unter anderem seinem Auftritt in der Comedy-Reihe "Funny or Die". Dort wurde Obama von "Hangover"-Star Zach Galifianakis in dessen Show "Between two Ferns" interviewt. Dabei zeigte der Präsident Sinn für Humor. Und im Weißen Haus ist man überzeugt: Das habe vor allem die jungen Versicherungswilligen angelockt.

Cooper soll alles eingefädelt haben

Das Online-Magazin "Politico" berichtet jetzt, dass Galifianakis-Kollege Bradley Cooper hinter den Kulissen den Auftritt von Obama in der Show eingefädelt hatte, um dem Präsidenten mit seiner von Anfang an kränkelnden Gesundheitsreform zu helfen.

"Politico" berichtet, Cooper habe sich mit Valerie Jerrett, der Beraterin von Obama, getroffen, um bei einem "Brainstorming" eine Idee zu entwickeln, die "Obamacare" revitalisieren könnte. Cooper rief demnach bei einem Treffen im Weißen Haus von dort aus seinen guten Freund Galifianakis an. Der dachte zunächst, dass es sich um einen Scherz handele, begriff aber schnell, dass es der Administration ernst sei mit dem Auftritt des US-Präsidenten.

Plötzlicher Erfolg von "Obamacare"

Während der Aufzeichnung lobte Obama Cooper als "groß und gutaussehend", ein kleines Dankeschön für die Mühen des oscarnominierten Stars aus "American Hustle". Bislang hatte sich Cooper nicht als Freund der derzeitigen US-Regierung geoutet. Doch spätestens seit dem Bericht in "Politico" und dem plötzlichen Erfolg von "Obamacare" wird die Gesundheitsreform von diversen Bloggern und Online-Magazinen sogar als "Coopercare" gepriesen. Auch die amerikanische Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius gab in einem Interview zu, dass der Auftritt des Präsidenten in der Show von Galifianakis den Bemühungen der Administration einen echten "Aufschwung" verpasst hatte.