VG-Wort Pixel

Zeugen werden befragt Die New Yorker High Society zittert vor neuer Ghislaine-Maxwell-Doku

Ghislaine Maxwell
Ghislaine Maxwell galt als engste Vertraute von Sexualstraftäter Jeffrey Epstein
© Chris Ison / Picture Alliance
Eine neue BBC-Doku über Ghislaine Maxwell sorgt in der höheren Gesellschaft in New York gerade für Aufsehen. Der Grund: BBC-Journalisten sind auf der Suche nach Zeugen und weiteren Epstein-Freunden. 

"The Fall Of The House Of Maxwell" soll die geplante BBC-Doku über Jeffrey Epsteins engste Vertraute, Ghislaine Maxwell, heißen. Und einem Bericht des Promimagazins "Page Six" zufolge, sorgt sie schon jetzt für Aufregung innerhalb der High Society New Yorks. 

Neue Ghislaine-Maxwell-Doku

Anfang Juli sollen die Macher der Dokumentation in die USA gereist sein, um vor Ort Zeugen und Bekannte von Jeffrey Epstein und Ghislaine Maxwell aufzuspüren und zu befragen. Das sorgt für Aufruhr in der High Society. "Alle Mitglieder der höheren Gesellschaft in New York lehnten es ab, mit der BBC zu sprechen. Einige Leute kaufen die Urheberrechte an Fotos sowohl in London als auch in New York, um die Bilder vom Markt zu nehmen, die sie mit Ghislaine und/oder Epstein zeigen", weiß ein Insider dem Magazin zu berichten. 

Ein (kleinerer) Coup ist den Filmemachern aber doch gelungen. Laut "Page Six" konnten sie David Boies für ein Interview gewinnen. Der Staranwalt vertrat einst Harvey Weinstein, momentan repräsentiert er allerdings einige von Epsteins Opfern, darunter auch die bekannteste, Virginia Roberts Giuffre. 

Epstein und Partnerin Maxwell: Eine Chronologie der Missbrauchsgeschichte

"The Fall Of The House Of Maxwell"

In "The Fall Of The House Of Maxwell" soll es aber nicht nur um Ghislaine, sondern auch um ihren Vater Robert Maxwell gehen. Der Verleger starb 1991, als er auf bislang ungeklärte Weise von Bord seiner Jacht "Lady Ghislaine" ging und ertrank. Zeit seines Lebens war der wohlhabende Unternehmer in Rechtsstreitigkeiten verwickelt.

"Es ist schwer, sich eine Geschichte mit einem dramatischeren Aufstieg oder katastrophaleren Fall vorzustellen als die Geschichte der Familie Maxwell. Es ist eine Geschichte, die sowohl intim als auch episch ist, und eine, die ein halbes Jahrhundert von Geschäft, Politik und Berühmtheit erzählt. Dies ist ein wahres Familiendrama in einem außergewöhnlichen Ausmaß", sagte Colin Barr, Kreativdirektor der Produktionsfirma Expectation Factual in einem Statement. 

Die neue Doku soll erst nach Maxwells Prozessbeginn im November veröffentlicht werden. Zurzeit sitzt die Britin im Metropolitan Detention Center in Brooklyn, New York, in Haft.

Verwendete Quellen: "Page Six" / BBC

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker