HALLE BERRY Sie soll James Bond in Versuchung bringen


Die Liste der Verführerinnen ist lang. Auch im 20. James Bond-Streifen erwartet Geheimagent 007 wieder eine schwere Prüfung: Den Reizen von Halle Berry wird er kaum widerstehen können.

Beinahe hätte sie die Rolle nicht bekommen: Halle Berry wird Geheimagent 007 alias Pierce Brosnan zum Kinostart am 27.November gekonnt in Versuchung bringen. Die 34-Jährige war schon vor ihrem Oscar derart ausgebucht, dass die Studiobosse von MGM bereits mit Catherine Zeta-Jones und Estella Warren in Verhandlungen getreten waren. Doch dann wurden die Drehtermine mit Berrys Kalender abgestimmt, in »Stirb an einem anderen Tag« wird Berry das 20. Bond-Girl sein.

Brosnan schwärmt für Halle Berry

Die Dreharbeiten sind bereits abgeschlossen uns seitdem schwärmt James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan für seine Partnerin Halle Berry: »Sie ist ganz und gar nicht amerikanisch prüde«, sagte der 48-Jährige. »Unser Auftrag lautete, Feuer ins Spiel zu bringen. Wir haben unser Bestes gegeben.«

Das neue Bond-Girl gibt sich freizügig

Zum ersten Mal in der sonst so zurückhaltenden Geheimdienst-Reihe soll sich ein Bond-Girl mit entblößtem Oberkörper präsentieren. Bereits in »Password Swordfish« hat Halle Berry mit freizügigen Szenen für Aufsehen gesorgt und einen wahren Begeisterungssturm bei ihren Fans ausgelöst.

Vom Model zur Oscar-Gewinnerin

Berry startete ihre Karriere in den 80er Jahren als Model für den Kosmetikkonzern Revlon. Nach mehreren kleinen TV- und Filmrollen gelang ihr 1991 in Spike Lees »Jungle Fever« der Durchbruch. 1995 spielte sie neben Jessica Lange in dem Adoptionsdrama »Losing Isaiah«. Dann stand sie Warren Beatty in »Bulworth« zur Seite. Für ihren jüngster Film, »Monster?s Ball« erhielt sie in diesem Jahr als erste weibliche Hauptdarstellerin den Oscar.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker