HOME

Britische Royals: "Es ist traurig": Wer gegen die Weihnachtskarte von Harry und Meghan ätzt

Mit einem Foto von ihren Hochzeitsfeierlichkeiten wünschen Prinz Harry und Meghan Markle frohe Weihnachten. Das Motiv ist ungewöhnlich, aber eine Person meckert besonders.

Die offizielle Weihnachtskarte von Prinz Harry und seiner Frau Meghan

Die offizielle Weihnachtskarte von Prinz Harry und seiner Frau Meghan

Zugegeben, sie ist ungewöhnlich, die Weihnachtskarte von Prinz Harry und seiner Frau Meghan, die in dieser Woche vom Kensington Palast veröffentlicht wurde. Die Schwarzweiß-Aufnahme zeigt das Paar von hinten beim Betrachten eines Feuerwerks. Das Foto entstand am Abend ihrer Hochzeit im Mai. Nach der Trauung in der Kapelle von Schloss Windsor gab es einen Empfang in Frogmore House.

Für Harry und Meghan ist es ein Blick zurück auf das wichtigste Ereignis des Jahres und gleichzeitig ein Blick in die Zukunft, denn in dem Anwesen Frogmore House werden die beiden im kommenden Jahr mit ihrem für Frühjahr erwarteten Baby leben.

Samantha Markle meckert über die Weihnachtskarte

Meghans Halbschwester Samantha Markle dürfte kaum zu den Empfängern der Weihnachtspost gehören, das Verhältnis der beiden Frauen gilt als zerrüttet. Trotzdem ließ sich die 53-Jährige nun zu einem Kommentar hinreißen und der fällt nicht positiv aus. "Es ist unglaublich unhöflich sich auf einer Weihnachtskarte von hinten zu zeigen, wo es doch darum gehen soll, Wärme und gute Wünsche mit der Welt zu teilen. Drehen sie der gesamten Welt den Rücken zu oder nur der Familie Markle/Ragland? Es ist traurig", twitterte Samantha Markle.

William und Kate posieren mit ihren drei Kindern

Zum Vergleich: Harrys Bruder Prinz William und seine Familie ließen sich ebenfalls für eine Weihnachtskarte ablichten. Allerdings strahlt die in Farbe und zeigt neben Ehefrau Catherine auch die drei Kinder Louis, Charlotte und George. Vor allem der acht Monate alte Louis lacht dabei verschmitzt in die Kamera. Die gesamte Familie trägt legere Kleidung und posiert im Garten ihres Landsitzes Anmer Hall.

Familienidylle zu Weihnachten: Herzogin Catherine und Prinz William mit ihren drei Kindern

Familienidylle zu Weihnachten: Herzogin Catherine und Prinz William mit ihren drei Kindern

Zuletzt gab es vor allem in der britischen Presse immer wieder Berichte, dass sich die Herzoginnen Meghan und Catherine nicht leiden könnten und die Amerikanerin Markle einen Keil zwischen die Brüder Harry und William treibe. Dass Harry in diesem Jahr auf die traditionelle Fasanjagd der Roylas verzichtet, soll auch Meghans Wunsch gewesen sein. Sie gilt als große Tierfreundin und ernährte sich zeitweise vegan.

Spätestens an Heiligabend wird die gesamte Familie wieder zusammenkommen und gemeinsam mit der Queen in Sandringham feiern. Das bestätigte der Kensington Palast. Meghans Mutter Doria Ragland wird allerdings nicht dabei sein. Nach der ungewöhnlichen Weihnachtskarte wären das wohl auch zu viele Neuerungen im britischen Königshaus.

Ab Frühjahr 2019: So verändert das Baby von Prinz Harry und Meghan die britische Thronfolge
jum