HOME

Heimlicher Junggesellinnenabschied: Auch Kate schlägt der Presse ein Schnippchen

Erst Prinz William, nun auch noch Kate Middleton: Die zukünftige Prinzessin hat ihren Junggesellinnenabscheid gefeiert, ohne dass die britische Presse davon Wind bekommen hat. Wie und wo sie gefeiert hat, dazu äußerte sich der Palast natürlich nicht. Nur eine Sache scheint klar.

Wie Prinz William hat auch seine künftige Frau Kate Middleton klammheimlich ihren Junggesellinnenabschied gefeiert. Die 29-jährige zukünftige Prinzessin habe die "Hen Party" bereits hinter sich, bestätigte ein Palastsprecher am Dienstag. Alle Details des Abends seien aber - selbstverständlich - Privatsache. Viel Alkohol war aber angeblich nicht im Spiel.

Damit hat sich das royale Pärchen unentdeckt von der sonst so gut informierten Regenbogenpresse einen Monat vor der Hochzeit vom Junggesellenleben verabschiedet. Wie bei William sei die Party seiner Zukünftigen eher zurückhaltend gewesen, berichtete die Zeitung "Daily Telegraph". Beide verzichteten demnach auf den traditionellen Streifzug durch Kneipen, Bars und Discos - der nicht selten in einem Trinkgelage endet.

Organisatorin soll Schwester Pippa gewesen sein

Vermutlich habe die zukünftige Prinzessin gefeiert, während Prinz William Mitte März die Opfer des Erdbebens in Australien und Neuseeland besuchte, hieß es in den britischen Medien. Kates Schwester Pippa, die auch Trauzeugin ist, habe die Party offenbar bei einer Freundin organisiert. Es sei wohl nicht viel Alkohol im Spiel gewesen, wurde spekuliert. Kate trinke normalerweise nicht viel - und bevorzuge ruhige Abende zu Hause.

William hatte am vergangenen Samstag mit 20 engen Freunden auf dem Landsitz eines Bekannten im ostenglischen Norfolk gefeiert. Das Fest hatte Williams Bruder Prinz Harry organisiert. Alle Teilnehmer wurden zum Stillschweigen verpflichtet. Kate soll derweil ihre Eltern besucht haben. Das Paar heiratet am 29. April in London.

ukl/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel