HOME

Hochzeit mit Jamie Hince: Kate Moss ganz in Weiß mit einem Blumenstrauß

Abgesperrte Straßen, ein riesiges Festzelt und ein eindeutiges Foto: Im englischen Dorf Cotswolds ging Gewichtiges vor sich - die Hochzeit von Kate Moss und Jamie Hince. Das Paar hatte bis zuletzt geheimgehalten, wann und wo es heiratet.

Das Datum und den Ort ihrer Hochzeit hatte Kate Moss bis zuletzt streng geheimgehalten, doch Sicherheitsabsperrungen in der Nähe ihres Hauses in den westenglischen Cotswolds sowie ein riesiges Festzelt im Garten des Anwesens wiesen den Paparazzi den Weg: In einem englischen Dorf gab dass britische Topmodel seinem Verlobten Jamie Hince am Freitag das Jawort. Laut der Zeitung "The Sun" waren die benachbarten Dörfer Southrop und Little Faringdon abgesperrt, nur Hochzeitsgäste und Einwohner wurden durchgelassen. Der eindeutige Beleg für den Eheschluss folgte dann am Nachmittag: Fotografen lichteten die prominente Braut auf dem Weg zur Kirche ab. Das Bild zeigt Kate Moss im Brautkleid.

Prominente Gäste

Wie die "Daily Mail" berichtet, war die 37-Jährige in einem silbernen Rolls-Royce in Cotswolds eingetroffen. Auch die Hochzeitsgäste hätten sich auf den Weg gemacht, unter ihnen Modelkollegin Jade Jagger und Schauspielerin Sadie Frost.

Eines war schon vorher klar, unabhängig von Zeitpunkt und Ort: Die Hochzeitsfeier des Partygirls und des Rockstars wird sich über mehrere Tage hinziehen. Wegen der erwarteten Festival-Atmosphäre tauften Medien die Feier bereits in Anlehnung an das Woodstock- und das Glastonbury-Festival "Mosstock" oder "Glastonbury meets the Ritz".

Unter den prominenten Gästen des Hochzeitsfestivals sollen auch Topmodel-Kollegin Naomi Campbell, die Schauspieler Jude Law und Rhys Ifans sowie Star-Fotograf Mario Testino sein. Die Britin, die zu den meistfotografierten Frauen der Welt zählt, war vor ihrer Beziehung zu Hince unter anderem mit Hollywoodstar Johnny Depp liiert sowie mit dem Skandalrocker Pete Doherty, der immer wieder durch Drogenexzesse in die Schlagzeilen gerät. Moss hat eine Tochter aus einer früheren Beziehung.

liri/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel