VG-Wort Pixel

Häusliche Gewalt J.K. Rowlings Ex-Mann äußert sich: "Ich habe sie geohrfeigt, aber es tut mir nicht leid"

J.K. Rowling
J.K. Rowling sprach über die häusliche Gewalt in ihrer ersten Ehe
© Kristin Callahan/Everett Collect / Picture Alliance
In einem persönlichen Essay offenbarte J.K. Rowling gerade Details aus ihrer ersten Ehe. Ihr Ex-Mann sei gewalttätig gewesen, verriet die Autorin. Vorwürfe, die er jetzt zum Teil abstreitet. 

J.K. Rowling wurde in den vergangenen Tagen für ihre Haltung gegenüber Transmenschen scharf kritisiert. In einem sehr persönlichen Essay auf ihrer Website erklärte sich die "Harry Potter"-Autorin und sprach in dem Zuge auch über eines der dunkelsten Kapitel ihrer Lebensgeschichte: ihre erste Ehe.

J.K. Rowlings Ex-Mann meldet sich zu Wort

Damals habe sie häusliche Gewalt erlebt, verrät sie. Den sexuellen Missbrauch und die Übergriffe habe sie bislang für sich behalten, um ihre Tochter zu schützen. Doch sie sei eine Überlebende und möchte sich erklären. "Die Narben, die Gewalt und sexuelle Übergriffe hinterlassen haben, verschwinden nicht, ganz gleich, wie sehr man geliebt wird und wie viel Geld man verdient hat", schreibt Rowling. Heute sei sie immer noch wahnsinnig schreckhaft und habe oft Angst.

Es dauerte nicht lange, bis die "Daily Mail" jetzt Rowlings ersten Ehemann ausfindig machen konnte. Im Gespräch mit der Zeitung verrät Jorge Arantes jetzt seine Sicht der Dinge und sagt: "Sie hätte mich nicht involvieren dürfen." Außerdem betont er, es habe weder häusliche Gewalt noch sexualisierte Gewalt gegeben. Doch dann wird es merkwürdig. "Ich habe sie geohrfeigt, aber es tut mir nicht leid", gibt er zu.

Jeder Harry Potter Fan kennt Dudley Dursley, Harrys fiesen, gehassten, verwöhnten und dicken Cousin.  Gespielt wurde Dudley in allen acht Teilen der Spielfilmreihe von Harry Melling.  Doch das war zeitweilig gar nicht so selbstverständlich. Denn Harry Melling hat sich im Laufe der Jahre sehr verändert, heute sieht der 30-Jährige so aus.  Er ist kaum wieder zu erkennen. Und genau das ist auch sein Glück.  Während andere Kinderstars nach dem frühen Erfolg in der Bedeutungslosigkeit versinken, legte Melling eine beachtliche Karriere hin. Als ernstzunehmender Schauspieler, vor allem auf der Bühne – aber nicht nur.  Nach der Premiere des Westerns der Coen Brüder „The Ballad of Buster Scruggs“ schrieb ein Kritiker begeistert über die Rolle von Melling:  „Nach der Vorführung war ich gebannt von den Bildern und Tönen, aber vor allem von dem Vortrag des gliederlosen Mannes, der durchdrungen war von echter Sehnsucht. Hervorragend dargestellt, von Harry Melling. Der hat einst den dubiosen Dudley Dursley in den Harry Potter Filmen verkörpert. Kurios, wie manche Menschen sich entwickeln.“
Mehr

Kein anhaltender Missbrauch

Auch der "Sun" erzählt Arantes, es habe keinen "anhaltenden Missbrauch" gegeben, aber er habe sie geohrfeigt. Arantes und Rowling lernten sich in Porto kennen und heirateten 1992. Ein Jahr später wurde die gemeinsame Tochter Jessica geboren. Im gleichen Jahr trennten sich die Autorin und der TV-Journalist wieder, bevor die Schriftstellerin mit ihrer Tochter nach Schottland umzog.

Die heute 27-jährige Jessica habe Rowling kürzlich dazu ermutigt, über den sexuellen Missbrauch und die häusliche Gewalt zu sprechen. Bislang hatte die 54-Jährige die Details für sich behalten.  

Quellen: "The Sun" / "Daily Mail"

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker