HOME

Öffentliches Candle-Light-Dinner: Chris Martin und Jennifer Lawrence turteln wieder

Sie küssen sich, halten Händchen und teilen ein Schokoladeneis - Schauspielerin Jennifer Lawrence und Coldplay-Frontmann Chris Martin zeigen sich (wieder) verliebt. Doch was sagt Gwyneth Paltrow dazu?

Von Frank Siering, Los Angeles

Nach einer kurzen Trennung zu Weihnachten sollen Jennifer Lawrence und Chris Martin wieder zusammen sein

Nach einer kurzen Trennung zu Weihnachten sollen Jennifer Lawrence und Chris Martin wieder zusammen sein

Eigentlich war es nur eine kurze Romanze, ein "Fling" wie man in Hollywood sagt. Doch nun starten Chris Martin und Jennifer Lawrence einen zweiten Anlauf.

Das Paar hatte sich im August vergangenen Jahres ineinander verliebt. Es folgten geheime Treffen bei Konzerten in Las Vegas und Los Angeles, versteckte Rendevous in Privtajets, Dinner im Nobelrestaurant Madeo in Los Angeles.

Doch dann kriselte es zwischen den Frischverliebten. Martin stand seiner Ex-Ehefrau Gwyneth Paltrow, mit der er zwei Kinder hat, wohl näher, als er sich selbst eingestehen wollte. Und Lawrence schien mit 24 Jahren noch ein bisschen zu unreif für eine Beziehung mit einem zweifachen Vater zu sein - Martin ist immerhin 13 Jahre älter als sie.

Zum Weihnachtfest war es dann so gut wie vorbei, berichtete eine gute Freundin von Lawrence. Die "Tribute-von-Panem"-Schauspielerin habe ohnehin keine Zeit für eine Beziehung, da ihr Arbeitsplan vollgepackt sei, hieß es aus ihrem Lager.

"Solide" Beziehung

Umso erstaunlicher ist jetzt das erneute romantische Dinner bei Madeo. Ein Augenzeuge berichtete, dass das Paar gemeinsam durch die Hintertür ins Restaurant kam und fast zwei Stunden das gute Essen genoß. "Sie hielten Händchen, und der ein oder andere Kuss flog über den Tisch", so ein Angestellter des Restaurants. Den Nachtisch, ein riesiges Schokoladeneis, teilten sich die Turteltauben.

Eine Quelle berichtete gegenüber dem US-Magazin "People", dass das Paar ihre Beziehung derzeit als "solide" bezeichnet, wohlwissend, dass sie einander dank ihrer vielen Termine auf der ganzen Welt kaum sehen können. "Sie sehen sich, wann immer es gerade geht", so die Quelle weiter.

Gwyneth Paltrow funkt dazwischen

Gwyneth Paltrow hatte hingegen erst vor Kurzem in einem Interview mit der amerikanischen Radio-Ikone Howard Stern zugegeben, dass sie es mit ihrem Ex-Mann noch einmal versuchen wollte, es aber immer wieder zu Problemen gekommen sei. "Man versucht es, aber dann streitet man sich und merkt irgendwann, dass es nicht mehr geht”, so Paltrow gegenüber Stern.

Andere Medien berichten, dass Martin es bislang vermieden hat, Lawrence und Paltrow einander vorzustellen. Auch die Kinder von Chris Martin soll Lawrence noch nicht kennen. Die Tatsache, dass Martin mit Paltrow eine Familie habe, sei für Lawrence immer problematisch gewesen. "Jennifer weiß jetzt aber, dass die Kinder für Chris immer an erster Stelle stehen und immer ein ganz wichtiger Teil seines Lebens sein werden", sagte jetzt eine Quelle dem "People"-Magazin.

Alle potentiellen Konfliktherde seien jetzt beigelegt. Es bleibt allerdings offen, ob Gwyneth Paltrow da nicht erneut ein Wörtchen mitzureden haben wird.