HOME

Späte Reue: Ex-Bachelorette Jessica Paszka hatte Beauty-OPs für mehrere tausend Euro – jetzt bereut sie die Eingriffe

Jessica Paszka gab für Schönheits-OPs in den vergangenen Jahren etwa 17.000 Euro aus. Eingriffe, von denen sie jetzt einige bereut, wie sie im Interview verrät. 

Jessica Paszka im Bikini am Pool

Ex-Bachelorette Jessica Paszka hat ihren Körper optimiert, ist jetzt aber nicht mehr zufrieden mit der Entscheidung

Wie viele andere jungen Frauen wollte auch Ex-Bachelorette Jessica Paszka immer einen makellosen Körper. Mit gerade einmal 19 Jahren griff sie dafür zu drastischen Mitteln und legte sich sogar unters Messer: Sie ließ sich Fett absaugen. "Ich hatte so arg ausgeprägte Hüften, die hab ich mir mit 19 schon absaugen lassen, weil da Worte wie 'Schwimmringe' gefallen sind. Dabei war ich nicht mal dick!", sagt sie jetzt rückblickend im Interview mit "RTL Exclusiv". Dabei blieb es aber nicht. Die 28-Jährige unterzog sich auch noch einer Brust-OP und einem Po-Lift. Der Wahn nach dem perfekten Körper wurde immer stärker. Insgesamt 17.000 Euro steckte sie in die Eingriffe.

Warum sie sich immer wieder unters Messer legte? "Am Abend hab ich oft ins Kissen geweint. Das ist schon traurig, dass man eigentlich gar nicht dick ist, aber solche Kommentare so nah an sich heranlässt." Schon zu ihrer Zeit als Bachelorette gab Jessica Paszka zu, dass an ihr nicht alles echt sei. Nun hat sie aber im Interview erklärt: "Ich habe die ein oder andere OP gemacht, die nicht nötig war." Sie wolle damit jungen Mädchen die Augen öffnen und klar machen, dass man sich für die Schönheit nicht unters Messer legen muss. 

Jessica Paszka: "Ich wünschte, dass meine Eltern das niemals zugelassen hätten"

Sie selbst wisse nun, dass solche Eingriffe nicht nötig seien, damit man sich besser fühle. Zuletzt habe sich Paszka einem "Brazilian Butt Lifting" unterzogen. Die schmerzhafteste OP für die ehemalige Bürokauffrau, wie sie im Interview sagt. Sie habe danach nicht einmal sitzen können. Sie hätte sich gewünscht, dass man sie von ihrem Schönheitswahn abhält, erklärt sie nun: "Ich wünschte, dass meine Eltern das niemals zugelassen hätten", sagt Jessica Paszka. "Kurz nach der OP war es kein tolles Ergebnis und jetzt auch nicht. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich meinem 19-jährigen Ich sagen: 'Finger weg!'"

Jetzt sei die 28-Jährige mit sich aber zufrieden. Sie wisse nun, dass man mit Sport und Disziplin die besten Ergebnisse erzielen könne.

Playboy: Bachelorette Jessica Paszka wird Titelgirl

Verwendete Quelle: "RTL Exclusiv"

maf
Themen in diesem Artikel