VG-Wort Pixel

Moderator an Corona erkrankt "Man spürt ein Gefühl des Zusammenhalts": Johannes B. Kerners Botschaft an seine Fans

Johannes B. Kerner
Johannes B. Kerner wandte sich am 13. März auf Instagram an seine Fans.
© https://www.instagram.com/jbk/
Der mit dem Coronavirus infizierte Johannes B. Kerner hat sich in einem Video auf Instagram an seine Fans gewandt. Dabei beantwortete der Moderator die wichtigsten Fragen - und richtete einen flammenden Appell an seine Follower.

Die Nachricht von seiner Erkrankung hat viele Menschen erschreckt. Vergangene Woche gab Johannes B. Kerner bekannt, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Daraufhin erreichten den Moderator zahllose Genesungswünsche. Viele seiner Follower hatten auch Fragen an den 55-Jährigen. 

In einem Instagram-Video hat sich Kerner nun an seine Fans gewandt und die drei am häufigsten gestellten Fragen beantwortet. Dabei ist ihm wichtig zu betonten, dass er nur über seine Situation sprechen und keine allgemeinen Aussagen treffen könne.

Die erste Frage nach seinem persönlichen Zustand konnte er kurz und bündig beantworten: "Ja, geht mir gut. Habe keine oder kaum Symptome. Hab kein Fieber, komme gut zurecht. Ich krieg mich beschäftigt. Danke der Nachfrage, alles okay soweit."

Wo hat er sich angesteckt? Das kann Johannes B. Kerner nicht sagen

Beim zweiten Punkt war es schon schwieriger. Viele Menschen wollten von dem Moderator wissen, wo er sich angesteckt habe. Eine Frage, die Kerner nicht beantworten kann. "Das ist ja das tückische an dem Virus. Dass man den trägt, nix merkt, den weitergibt." Deswegen sei es so wichtig, soziale Kontakte soweit wie möglich zu meiden - um nicht unwissentlich andere anzustecken. 

Die häufig gestellte dritte Frage ist: Wie geht's weiter? Er hoffe, dass der weitere Verlauf flach bleibe und er nicht ernsthaft erkranke, so Kerner. Im gleichen Moment richtete der 55-Jährige seine Gedanken an die Patienten, denen es richtig schlecht geht und die intensivmedizinisch behandelt werden müssen: "Ich weiß nicht, ob das auf diesem Weg möglich ist, aber wenn, dann will ich versuchen, alle Power zu senden und diesen Menschen auf diese Art und Weise Unterstützung zu geben."

Zum Schluss richtete der TV-Moderator einen flammenden Appell an seine rund 10.000 Abonnenten: Man spüre auf vielen Wegen ein Gefühl des Zusammenhaltes, sagte Kerner. Ein Gefühl, das in den letzten Jahren etwas verloren gegangen sei. Sein Wunsch: Man möge dieses Gefühl nicht gleich wieder über Bord werfen, wenn die Krise überstanden sei. 

Ein Wunsch, dem sich vermutlich viele Menschen anschließen können. Für sein Posting erhielt Johannes B. Kerner jedenfalls viel Zuspruch.

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker