HOME

Cornelius nur erfunden: Joko Winterscheidt narrte uns jahrelang mit falschem Vornamen

Joko steht für die Abkürzung von Joachim Cornelius. So stand es im Wikipedia-Eintrag von Joko Winterscheidt. Doch jetzt verriet der Moderator: alles Lüge. Wie uns der 37-Jährige an der Nase rumführte.

Joko Winterscheidt

Der falsche Cornelius: Joko Winterscheidt

Viele Prominente haben Künstlernamen: Heino heißt eigentlich Heinz Georg Kramm, Tony Marshall wurde mit dem Namen Herbert Anton Hilger geboren und Dieter Thomas Heck hört eigentlich auf Carl-Dieter Heckscher. Doch bei Joko Winterscheidt waren sich seine Fans sicher, dass sich sein Name aus der Abkürzung von Joachim Cornelius zusammensetzt. Denkste!

Joko Winterscheit hat uns die ganze Zeit belogen. In der WDR-Sendung "Zimmer frei" (zum Video in der WDR-Mediathek, ab Minute 39) verriet der 37-jährige Moderator von "Circus Halligalli" am Sonntagabend, dass er nur Joachim mit Vornamen heißt. Dabei stand jahrelang selbst in seinem Wikipedia-Eintrag, dass sein zweiter Vorname Cornelius sei. Aber das war frei erfunden.

TV-Moderator : Joko Winterscheidt heißt gar nicht Joachim Cornelius


So kam es zum Zweitnamen Cornelius

"Den Namen gibt es nicht. Das haben wir irgendwann mal im Rahmen der Sendung erfunden", verriet Winterscheidt in der Show von Götz Alsmann und Christine Westermann. Den falschen Vornamen hätten Joko und Klaas sich für einen Beitrag zum Filmfest Berlinale ausgedacht. "Das war unser größter Coup", sagte Winterscheidt, denn schließlich werde er seit Jahren unter dem Zweitnamen Cornelius geführt. Er bekäme selbst Post unter "Joachim C. Winterscheidt".

Doch Joko hat keinen zweiten Vornamen. Er heißt nur Joachim Winterscheidt. Das hat mittlerweile auch Wikipedia bemerkt. Am frühen Montagmorgen wurde der Eintrag korrigiert. Dort steht jetzt nur noch: Joachim "Joko“ Winterscheidt - wie es auch korrekt ist.

Joko erklärte, er habe nicht geglaubt, dass der Trick mit dem falschen Vornamen so lange klappen würde. "Der Plan war perfide, aber er hat funktioniert", sagte er. Bis heute. 

"Harfenspielerin" und "Honigbiene": Die kuriosen Namen der Promikinder