VG-Wort Pixel

Instagram "Fühlt sich nicht gut an": Jonah Hill will keine Kommentare mehr zu seinem Körper

Jonah Hill bei einer Pressekonferenz auf der Berlinale
Jonah Hill bei einer Pressekonferenz auf der Berlinale
© Marechal Aurore/ABACA / Picture Alliance
US-Schauspieler Jonah Hill hat auf Instagram darum gebeten, dass Menschen sein Äußeres nicht weiter kommentieren. Er wisse, dass es von den meisten nicht schlimm gemeint sei – solche Äußerungen seien trotzdem "nicht hilfreich".

US-Schauspieler Jonah Hill hat sich in den letzten Jahren eine große Fan-Gemeinde auf Instagram aufgebaut. Auf dem sozialen Netzwerk folgen dem Star-Schauspieler aus Filmen wie "Superbad" und "The Wolf of Wall Street" inzwischen mehr als drei Millionen Menschen. Nun hat Hill eine ernste Botschaft für seine Follower: Er möchte nicht mehr, dass sein Körper und sein Äußeres ungefragt kommentiert wird.

Jonah Hill schrieb dazu in seinem Post auf Instagram, dass Menschen ihre Gedanken über sein Äußeres für sich behalten sollten: "Ich weiß, ihr meint es gut, aber ich bitte euch freundlich, meinen Körper nicht zu kommentieren", schrieb der 37-Jährige und bittet um Respekt für seine Entscheidung.

Jonah Hill über Kommentare zu seinem Körper: "Nicht hilfreich und fühlt sich nicht gut an"

Ob die Kommentare positiv oder negativ sind, spielt für den US-Schauspieler dabei keine Rolle: Die Bitte beziehe sich sowohl auf Komplimente als auch auf Kritik, so Hill. "Ich möchte euch höflich wissen lassen, dass das nicht hilfreich ist und sich nicht gut anfühlt." US-Medien hatten in den letzten Monaten verstärkt über Hills äußerliche Veränderungen berichtet und dabei teilweise auch mit Vorher-Nachher-Fotos gearbeitet.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Mitteilung des Schauspielers erhielt viele Likes, Schauspiel-Kollegen wie Daniel Franzese, Aidy Bryant und auch Hills Schwester Beanie Feldstein drückten in den Kommentaren ihren Zuspruch aus. Auch viele Fans schlossen sich an und stimmten zu: "Auch im Internet muss es Grenzen geben." Eine Nutzerin schrieb zudem: "Ich kann nicht glauben, dass du darauf noch hinweisen musst."

tvm dpa

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker