HOME

Jude Law und Sienna Miller: Dieses Mal soll es funktionieren

Jude Law und Sienna Miller geben ihrer Liebe eine zweite Chance. Damit ihr Glück dieses Mal ewig hält, will das Schauspielerpaar eine gemeinsame Wohnung beziehen. Und auch über Kinder hat zumindest Miller schon öffentlich nachgedacht.

Von Alexander Nebe

Schmusen, strahlen, Händchen halten: Sienna Miller und Jude Law bei ihrem ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt seit dem überraschenden Liebes-Comeback Ende Oktober. Immer wieder warfen sie sich in der Londoner Tate Modern Gallery intensive Blicke zu. Blicke, die vor allem einen Gedanken auszudrücken schienen: Dich lasse ich nie mehr gehen. Damit ihr Glück im zweiten Anlauf tatsächlich ewig hält, soll diesmal alles anders und vor allem viel besser werden.

Erster Schritt: Das On-Off-Paar will zusammenziehen und sich gleich mehrere Liebesnester einrichten. Zum einen ist da die 3,5 Millionen Euro teure Villa in Malibu mit Privatstrand und Meerblick, nur wenige Minuten von Siennas Lieblings-Shoppingcenter entfernt. Zum anderen hat Jude Law bereits Anfang des Jahres in der beschaulichen Grafschaft Hampshire einen alten Landsitz gekauft. Kostenpunkt: knapp 1,8 Millionen Euro. Orte, an denen die beiden in Zukunft so viel Zeit wie möglich gemeinsam verbringen. Hauptsache sie sind möglichst weit weg von Londons Nachtleben, den wilden Partys, und den Paparazzi.

"Jude und Sienna haben aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und wollen klare Verhältnisse schaffen", so ein Vertrauter des Paars. Die Imageschäden durch Siennas Skandal-Affäre mit Balthazar Getty und Judes One-Night-Stand-Baby mit Samantha Burke waren immens. Jüngst spielte Jude gezielt die Job-Karte - und gewann: Auf der Bühne feierte er als Shakespeare, im Blockbuster "Sherlock Holmes" als Dr. Watson Erfolge. Sienna bekam derweil Rückenwind von Gettys Mutter Gisela, die sie in Schutz nahm: "Das war furchtbar, eine richtige Hexenjagd", so die gebürtige Münchnerin.

Jetzt muss Jude Law nur noch das Vertrauen von Siennas Familie zurückgewinnen. Die hat ihm seine Nanny-Affäre von 2005 nämlich bislang nicht verziehen und betrachtet das Liebes-Comeback argwöhnisch. Auch das Thema Familienplanung dürfte eine entscheidende Rolle spielen. Ob sich Law vorstellen kann, ein fünftes Mal Papa zu werden? Er sollte es sich zumindest überlegen. Fragt man Sienna Miller nach ihren Zukunftsplänen, antwortet sie immer öfter: "Ich will so gerne Mutter werden!"