HOME

Justin Bieber: Seine Verlobung spaltet seine Fangemeinde

Justin Bieber und Hailey Baldwin sind verlobt. Die Millionen von Fans des Teenieschwarms reagieren mit unterschiedlichen Emotionen.

Der kanadische Sänger und begehrte Teenieschwarm Justin Bieber (24, "Friends") hat seine Verlobung mit US-Model Hailey Baldwin (21) offiziell bestätigt. Allein auf Instagram wurde sein langer Post, in dem es unter anderem heißt "Gottes Timing ist einfach perfekt, wir haben uns am siebten Tag im siebten Monat verlobt", innerhalb kürzester Zeit über 10 Millionen Mal geliked. Auf Instagram hat der Popstar über 101 Millionen Abonnenten, auf Facebook über 78 Millionen "Follower". Doch was halten seine überwiegend jungen, weiblichen Fans von der Verlobung des Stars?

Die Spott-Fraktion

Dass sich Bieber und Baldwin nach verhältnismäßig kurzer Zeit als Paar verlobt haben, dafür haben einige Follower nur Spott übrig. So ist zu lesen: "Ich werde einen Screenshot davon [Biebers Post, Anm. d. Red.] machen und diesen nächstes Jahr posten, wenn die Scheidung auf TMZ [US-Promi-Nachrichtenportal] bekanntgegeben wird." Vergleiche mit der Blitz-Verlobung von Ariana Grande sind auch zu lesen: "Ariana Grande hat sich mit Pete Davidson nach drei Beziehungswochen verlobt und jetzt hat sich Justin Bieber mit Hailey Baldwin verlobt, einige Wochen, nachdem sie wieder zusammengekommen sind. Wer ist als nächstes dran?"

Justin Bieber und Hailey Baldwin, die Tochter von US-Schauspieler Stephen Baldwin (52, "Die üblichen Verdächtigen"), sollen seit rund einem Monat wieder ein Paar sein. Anfang 2016 waren sie schon einmal ein paar Wochen lang zusammen.

Die religiösen Fans

Doch es gibt auch Follower, die sich für den Künstler freuen. Sie beziehen sich vor allem auf die religiösen Sätze in Biebers Verlobungs-Post. Unter anderem schrieb er: "Ich verspreche, unsere Familie mit Ehre und Integrität zu führen und Jesus durch seinen Heiligen Geist uns führen zu lassen, in allem, was wir tun und in jeder Entscheidung, die wir treffen." Ein Follower kommentiert: "Preise Gott, Justin. Gott die ganze Ehre zu geben. Was für ein tapferer Mann, der in dieser Welt für den Glauben einsteht [...] Gott segne diese Verbindung!"

Großes Mitleid mit Selena Gomez

"Du bist die Liebe meines Lebens, Hailey Baldwin, und ich würde es mit niemand anderem verbringen wollen" - Sätze wie diese hört sicher niemand gerne aus dem Mund des Ex-Freundes. Wie es Selena Gomez (25), Biebers Langzeit-On-Off-Freundin, damit geht, ist nicht bekannt. Ein Großteil seiner Fans geht aber offenbar davon aus, dass sie an der Verlobung zu knabbern habe. Sie schreiben sich ihr Mitleid mit unzähligen weinenden Smileys von der Seele.

"Ich war so geschockt! Ich dachte, du und Selena kommen wieder für immer zusammen. So schnell, Justin? Du kennst Hailey doch gar nicht gut. Sorry, aber ich fände es besser, du wärst mit Selena zusammen!" Andere sehen dagegen einen großen Kelch, der an Gomez vorübergegangen ist: "Selena verdient mehr als einen Justin. Sie verdient einen Mann, der sie endlich glücklich machen kann und der sie liebt." Eine weitere Userin schreibt offenbar in Anspielung auf ihre Nierentransplantation im vergangenen Sommer: "Sie verdient so viel Besseres, nach all dem, was sie durchgemacht hat."

Die Promis gratulieren

Bei aller Emotionalität gibt es aber auch ganz klassische Reaktionen. Hotelerbin Paris Hilton (37) kommentierte beispielsweise schlicht: "Gratulation!" Sie selbst hatte sich Anfang des Jahres mit Schauspieler Chris Zylka (33) verlobt. Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton (33) schrieb: "Gratulation Bro". Auf "Gefällt mir" haben zum Beispiel Sängerin Demi Lovato (25) und Schauspielerin Jessica Alba (37) gedrückt.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(