HOME

Karl Lagerfelds Mieze: Choupette, die Luxuskatze

Die Katze von Karl Lagerfeld hat zwei Dienstmädchen, einen Fahrer und einen eigenen Twitter-Account. Jetzt ergatterte Choupette sogar ihren ersten Werbedeal.

Karl Lagerfeld & Choupette

Jedes gelungene Dschungelcamp bringt ein Traumpaar hervor. In diesem Fall würde das Paar gemeinsam ins Lager einziehen. Sie wären die idealen Kandidaten: Während Karl Lagerfeld auf Dauerdiät ist und mit zwei Kakerlaken locker über den Tag kommt, dürfte der Dschungel für Schleckermaul Choupette das reinste Paradies sein: Eine solche Essensauswahl bekommt die Katze sonst nicht geboten. Und sollte ein Kandidat für die Dschungelprüfung gesucht werden, der sich mit Mäusen und Ratten übergießen lässt, wäre Choupette sicher auch zur Stelle.

Die Siam-Katze Choupette Lagerfeld lebt ein Leben im Luxus. Sie beschäftigt zwei Dienstmädchen und einen eigenen Fahrer. Sie hat einen Ghostwriter für ihren Twitter-Account und fliegt mit dem Privatjet um die Welt. Sie besteht darauf, stets drei Gerichte serviert zu bekommen, wählt dann aber nur eines. Und wenn sie nachts Haarbällchen spuckt, dann kommt sofort ein Tierarzt vorbei.

Choupette hat alles das, weil sie der erklärte Liebling von Modezar Karl Lagerfeld ist. Wenn er könnte, dann würde er sie heiraten. Sagt er zumindest. Ihre Liebesgeschichte begann Weihnachten 2011: Eigentlich gehörte die Mieze Lagerfelds Model-Muse Baptiste Giabiconi und war nur zwei Wochen bei ihm zu Besuch, während ihr Herrchen im Urlaub war. Doch es war Liebe auf den ersten Blick zwischen Lagerfeld und der flauschigen Choupette. Der Chanel-Chef weigerte sich hinterher, die Katze wieder zurückzugeben.

Jetzt trägt sie den Nachnamen Lagerfeld und hat sich bis ins Bett des Modedesigners vorgeschnurrt. Gegessen wird selbstverständlich nur am Tisch von teurem Porzellan - Choupette mag den Boden nicht. Auf Twitter, Facebook und Instagram lässt sie ihre Fans an ihrem Diva-Alltag teilhaben. Lagerfeld besteht darauf, dass Choupettes Dienstmädchen ein Tagebuch über ihr Leben führen, damit er nichts verpasst. Und weil seine Katzen-Geschichten in der Modewelt so gut ankommen - Choupette hatte sogar ein Shooting mit Laetitia Casta - wird sie im September ein Buch herausbringen. In "The private life of a high flying fashion cat" soll es um Mode, Schönheits- und Diät-Tipps gehen.

Choupette sei sehr verwöhnt, gibt Lagerfeld zu. Nun muss sich das Kätzchen aber überraschend die Pfoten schmutzig machen: Die Mieze hat einen Werbedeal mit einer japanischen Kosmetikfirma abgeschlossen. Es sei der erste Beauty-Vertrag mit einem Haustier, wirbt das Unternehmen. Damit die Arbeit für Choupette nicht zu anstrengend wird, hat Karl Lagerfeld persönlich sein Kätzchen für die Kampagne fotografiert. Und das sieht zum Schnurren schön aus:

Choupette und Karl Lagerfeld bei der Arbeit.

Choupette und Karl Lagerfeld bei der Arbeit.

Da macht es auch nichts, dass Lagerfeld 2012 noch einen kommerziellen Einsatz seiner tierischen Muse ausschloss. Irgendwann muss eben selbst das Lieblingskätzchen ran.

sst