VG-Wort Pixel

Britische "Vogue" Bei Frank Sinatra fiel sie in Ohnmacht: Kate Moss verrät Anekdoten aus ihrem Leben

Kate Moss im September 2019 bei der Modewoche in Paris
Kate Moss im September 2019 bei der Modewoche in Paris
© Zabulon Laurent/ABACA / Picture Alliance
Kate Moss ziert das Cover der aktuellen Ausgabe der britischen "Vogue". In einem Videofragebogen für das Magazin beantwortet die 46-Jährige zahlreiche Fragen zu ihrem Leben.

Ob Designer, Fotografen oder Hollywood-Stars: Es gibt kaum einen großen Namen, mit dem Kate Moss noch nicht zusammengearbeitet hat. Trotzdem war der bedeutendste Moment in ihrem Leben der Tag, an dem die Queen sie in den Buckingham Palast eingeladen hat. Im März 2004 bekam das Model gemeinsam mit anderen Frauen eine Audienz bei Königin Elisabeth II. Anlass war der "Women's Theme Day", bei dem die Errungenschaften britischer Frauen gewürdigt wurden. Moss kam in royalblauer Robe und einem weißen Pelzmantel. In diesem Augenblick habe sie gedacht: "Wow, ich habe es wirklich geschafft. Das Leben kann nicht mehr besser werden."

Diese Anekdote plauderte Moss jetzt in einem Video für die britische "Vogue" aus. Fast 28 Jahre nach ihrem ersten Covershooting für die Modezeitschrift ziert das Model erneut den Titel. "Mit 46 Jahren ist sie so verführerisch wie auf ihrem ersten Cover 1993", heißt es auf Instagram zu einem Foto, das Moss in einem grünen Kleid zeigt. Auf einem weiteren Motiv trägt die Britin ein schwarzes, bauchfreies Outfit und Baskenmütze. 

Die "Vogue" veröffentlichte dazu einen Videofragebogen, in dem 28 Freunde und Kollegen Kate Moss über ihr Leben ausfragen. Designer Marc Jacobs will wissen, was sie an den Neunzigern am meisten vermisse. Moss' Antwort: "Die Freiheit ohne Handy, nicht die ganze Zeit beobachtet zu werden."

Comedian David Walliams fragt Moss, welche Begegnung sie am meisten umgehauen habe. Zunächst schwärmt das Model von einem Treffen mit George Michael und dessen Wham!-Kollegen. Dann fällt ihr jedoch noch ihr Kennenlernen mit Frank Sinatra ein. Moss traf den Sänger auf der Feier zu seinem 80. Geburtstag im Jahr 1995. Vor Aufregung sei sie  in Ohnmacht gefallen.

Kate Moss liebt die Rolling Stones und Mick Jagger

Zudem offenbart Moss in dem rund 13 Minuten langen Video eine Schwäche für die Rolling Stones, insbesondere für Sänger Mick Jagger, und dass sie am liebsten mit Sängerin Mary J. Blige die Tanzfläche stürmt. Natürlich in London, ihrer Geburtsstadt, das sei überhaupt die beste Stadt der Welt, um eine ordentliche Party zu feiern.

Auch ihre Tochter Lila Grace kommt in dem Clip zu Wort. Was sie am liebsten mache, wenn sie nach einem stressigen Arbeitstag nach Hause komme, fragt die 18-Jährige ihre Mutter. Kate Moss erzählt, dass sie gern ein heißes Bad nehme und dann mit ihrer Tochter kuschele, falls diese zu Hause ist.

Denn Lila Grace tritt inzwischen in die Fußstapfen ihrer Mutter und arbeitet selbst als Model. Im Oktober gab sie bei der Fashion Week in Paris ihr Laufstegdebüt. Die junge Frau schritt für das Label Miu Miu über den Laufsteg. Kate Moss offenbarte der "Vogue", dass sie den Auftritt ihrer Tochter per Livestream verfolgte habe und sehr stolz auf sie sei.

Etwas, worauf Moss aber auch stolz sein kann, ist ihre eigene, einmalige Karriere im Modebusiness, die vor über 30 Jahren begann.

Quelle:"Vogue"

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker