VG-Wort Pixel

Schönheits-Operationen "Wie ein Alien": Khloé Kardashian wehrt sich gegen Kritik an ihrem Aussehen

Khloé Kardashian
 Khloé Kardashian wehrt sich im Netz gegen Kritik
© Image Press Agency / Picture Alliance
Khloé Kardashian muss sich oft Kommentare über ihr Aussehen gefallen lassen. Jetzt wehrt sich der Reality-Star auf Twitter. 

Es ist nicht lange her, da musste sich Khloé Kardashian über eine Unachtsamkeit ihrer Assistentin ärgern. Denn als die versehentlich ein unretuschiertes Bild der Unternehmerin postete, prasselten unzählige Kommentare über ihren Körper auf sie ein. Die 36-Jährige wehrte sich dagegen und sprach darüber, dass sie seit Jahren unter Bodyimage-Problemen leide, die auch auf den kritischen Blick der Öffentlichkeit zurückzuführen seien. 

Khloé Kardashian wehrt sich gegen Kritik an ihrem Aussehen

Nun musste Kardashian sich erneut verteidigen, nachdem sich eine Userin darüber aufgeregt hatte, dass der Reality-Star für ein Migräne-Medikament wirbt. "Gibt es Untersuchungen, die besagen, dass je mehr Schönheitsoperationen jemand hat, es umso wahrscheinlicher ist, dass er unter Migräne leidet? Welches Pharmaunternehmen wählt jemanden als Sprecherin, die so viele Schönheitsoperationen hinter sich hat, dass sie wie ein Alien aussieht?", fragte sie auf Twitter.

Kardashian ließ das nicht auf sich sitzen. "Tut mir leid, dass Sie so denken. Sie haben jedes Recht, mich zu blockieren/stumm zu schalten. Ich versuche, vielen da draußen zu helfen, die im Stillen leiden. Sie sind völlig berechtigt, Ihre Meinung zu sagen. Genauso wie ich die meine habe. Ich denke, Sie sollten sich nicht als Feministin bezeichnen, wenn Sie eine Frau grundlos angreifen", antwortete sie der Nutzerin. 

Nicht der einzige Gegenwind

Doch es ist nicht der einzige Ärger, mit dem sie sich diese Woche rumschlagen musste. Nachdem sie auf Instagram dazu aufgerufen hatte, nicht mehr aus Plastikflaschen zu trinken, warfen ihr Fans Heuchelei vor. Denn in fast jeder Folge von "Keeping up with the Kardashians" sieht man die Familienmitglieder dabei wie sie aus Plastikflaschen trinken oder in Plastikschalen verpackten Salat essen. 

Khloé Kardashian zeigt sich ungefiltert auf Instagram

Doch auch dagegen wehrte sie sich. "Manchmal ist es einfach das, was ich in der Schnelle greife. Es geht nicht darum, perfekt zu sein. Es geht darum, zu lernen und hoffentlich kleine Veränderungen für unsere Zukunft zu machen. Heiliger Strohsack. Wie auch immer, ich liebe es, wenn ich einfache Tipps erhalte, wie man potenziell etwas in unserer Welt verändern kann", twitterte sie. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker