HOME

Königliche Hochzeit: Prinz William wird Trauzeuge

Das Familienidyll ist wieder hergestellt. Entgegen anders lautender Gerüchte werden Prinz William und Tom Parker Bowles, der Sohn von Camilla, Trauzeugen ihrer Eltern.

Bei der Hochzeit von Prinz Charles und Camilla Parker Bowles werden ihre Söhne aus erster Ehe, Prinz William (22) und Tom Parker Bowles (30), die Trauzeugen sein. Das teilte das Büro von Prinz Charles am Mittwoch in London mit. Mit der Wahl von William will Charles nach Einschätzung britischer Hofberichterstatter deutlich machen, dass seine Kinder mit der Eheschließung einverstanden seien. Es heißt allerdings, dass sein jüngerer Sohn Harry mehr Probleme mit Camilla habe als William. Offiziell freuen sich beide Söhne über die Heirat.

Tom Parker Bowles hatte vor sechs Jahren zugegeben, Kokain zu nehmen. Prinz Charles, sein Patenonkel, zeigte sich damals bestürzt und hielt ihm nach Zeitungsberichten die "Standpauke seines Lebens". Camilla soll geweint haben. Tom Parker Bowles galt damals als engster Freund von Prinz William. In den vergangenen Jahren ist der Angestellte einer PR-Agentur für Filme aber nicht mehr unangenehm aufgefallen. Vor kurzem hat er sich mit der Journalistin Sara Buys verlobt.

Schelte von Camillas Vater

Seine 25-jährige Schwester Laura wird ebenso zu der Trauung erscheinen wie Camillas Vater, Major Bruce Shand. Dieser hatte Charles Anfang der 90er Jahre nach Berichten mehrerer Biografen in beispielloser Form die Leviten gelesen und ihm vorgeworfen, durch seine Affäre mit Camilla den guten Namen seiner Familie in den Schmutz gezogen zu haben. Camillas Mutter lebt nicht mehr.

Charles Eltern, Königin Elizabeth II. und Prinz Philip, werden nicht an der etwa 20 Minuten dauernden Trauung teilnehmen, sondern nur an der anschließenden kirchlichen Segnung in der Kapelle von Schloss Windsor. Es kommen jedoch seine Geschwister Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward. Auch Edwards Frau Sophie hat zugesagt.

Unterdessen ging die Kontroverse über Camillas künftige Titel weiter. Der Adelsexperte Patrick Cracroft-Brennan sagte in der "Times", Camilla werde durch die Heirat automatisch Prinzessin von Wales. Charles hat dagegen bisher betont, dass seine künftige Frau nicht den Titel führen werde, unter dem Prinzessin Diana bekannt war. Zuvor hatte die britische Regierung bereits zugegeben, dass Camilla - anders als von Charles dargestellt - in jedem Fall Königin werden wird, wenn ihr Mann auf den Thron kommt.

DPA / DPA