HOME

Lottie Moss: Kates kleine Schwester gibt ihr Modeldebüt

Bei der Hochzeit von Kate Moss spielte ihre Schwester Lottie als Brautjungfer nur die zweite Geige. Doch die 16-Jährige hat beste Chancen, Moss vom Modelthron zu stürzen.

Sie ist 16, hat blondes, langes Haar - und die besten Voraussetzungen in die Fußstapfen ihrer älteren Schwester zu treten. Seit Charlotte "Lottie" Moss im Juli 2011 als Brautjungfer von Kate Moss in die Öffentlichkeit trat, prophezeien ihr Kenner eine Karriere in der Modebranche. Für das Magazin "Teen Vogue" absolvierte die Blondine nun ein großes Fotoshooting. Es ist das erste Mal, dass sich Lottie Moss bewusst in die Öffentlichkeit wagt. Fototermine und Interviews waren bisher streng verboten - Anweisung ihrer Eltern. Pünktlich zu ihrem 16. Geburtstag im Januar unterzeichnete Lottie Moss dann aber einen Vertrag bei "Storm Models". Dieselbe Agentur, bei der auch schon Kate Moss ihre Weltkarriere startete.

Die Frage nach einer würdigen Nachfolgerin stellt sich immer dringender: Moss selbst ist mit 40 Jahren fast zu alt für die Modebranche. Ihre Tochter Lila ist mit elf Jahren noch zu jung. Wer wäre also besser geeignet als Charlotte, die aus der zweiten Ehe von Kates Vater Peter stammt. Immerhin besitzt die 16-Jährige die gleichen markanten Gesichtszüge und eine ähnlich knabenhafte Figur wie ihre Schwester. Das einzige Problem könnte Lotties Größe sein: 1,65 Metern sind nicht die idealen Modelmaße.

Für die "Teen Vogue" posierte Lottie Moss in ihrer Heimatstadt London. Noch wirken ihre Posen etwas steif, das Lächeln leicht verkrampft, aber sie ist ja auch erst 16 Jahre alt. Ein ganz normaler Teenager, wie im Interview mit der Zeitschrift deutlich wird. Da schwärmt sie von Popstar Justin Bieber und der Fernsehserie "The Hills", offenbart, dass sie täglich 40 Minuten Sport treibt und Haargummis für das wichtigste Accessoire hält. Sie träumt von einer Reise nach Los Angeles und würde gern alle Schuhe von Designer Christian Louboutin besitzen. "Aber ich kann sie mir nicht leisten, weil ich ja noch keinen Job habe. Meine Eltern kann ich schlecht bitten, dafür zu zahlen", sagt Lottie Moss. Das könnte sich ändern, wenn ihre Modelkarriere Fahrt aufnimmt. Vielleicht ergibt sich dann erneut eine Gelegenheit, ihr Brautjungfernkleid von Designerin Stella McCartney zu tragen. Denn bisher, so erzählt es Lottie Moss der "Teen Vogue", trage sie es nur ab und an für sich im Schlafzimmer.

jum
Themen in diesem Artikel