HOME

Mark Ronson: Musikproduzent spricht über seine Sexualität

Das Geschlecht seines Gegenübers ist für Mark Ronson eher Nebensache. Wie er öffentlich bekannt gab, identifiziere er sich als sapiosexuell.

Musikproduzent Mark Ronson findet schlaue Menschen anziehend

Musikproduzent Mark Ronson findet schlaue Menschen anziehend

Egal, ob dick oder dünn, klein oder groß: Für Musikproduzent Mark Ronson (44, "Uptown Funk") scheint vor allem die Intelligenz eines Menschen von großer Bedeutung zu sein. Denn wie der gebürtige Brite nun während eines Auftritts in der TV-Sendung "Good Morning Britain" öffentlich gemacht hat, sei er sapiosexuell. Bedeutet: Der 44-Jährige fühlt sich auf erotische Weise zum Intellekt einer anderen Person hingezogen.

Dass es für diese sexuelle Orientierung eine eigene Bezeichnung gibt, habe Ronson selbst erst an jenem Tag gelernt. "Ich wusste nicht, dass es ein Wort dafür gibt", meinte er zu den beiden Show-Moderatoren Kate Garraway (52) und Ben Shephard (44). Doch als ein anderer Gast der Sendung über Sapiosexualität geredet hatte, sei bei ihm der Groschen gefallen. "Ja, ich denke, ich identifiziere mich als sapiosexuell", sagte der Oscar-prämierte Musikproduzent.

Ronson, der unter anderem schon mit Lady Gaga (33, "Shallow"), Miley Cyrus (26, "Nothing Breaks Like a Heart") und Amy Winehouse (1983-2011, "Valerie") zusammengearbeitet hat, war sechs Jahre lang mit der französischen Schauspielerin Joséphine de La Baume (34, "Zwei an einem Tag") verheiratet. 2017 trennte sich das Paar, ein Jahr darauf folgte die Scheidung. Zurzeit soll der Brite Single sein.

SpotOnNews