HOME

Mark Wahlberg: US-Star plant Thriller-Serie oder Film

Mark Wahlberg hat einen guten Riecher: Weniger als eine Woche nach Erscheinen einer spannenden Story sichert er sich schon die Rechte.

Mark Wahlberg ist ein fixer Fuchs: Kaum waren die Rechte verfügbar, hat er sie sich gekrallt

Mark Wahlberg ist ein fixer Fuchs: Kaum waren die Rechte verfügbar, hat er sie sich gekrallt

US-Schauspieler Mark Wahlberg (47, "Plötzlich Familie") hat sich zusammen mit Filmproduzent Jason Blum (50) die Rechte an der Titelstory der aktuellen Ausgabe des "New York"-Magazins gesichert, berichtet die Fachzeitschrift "The Hollywood Reporter". Die Story mit dem Titel "Die gestohlenen Kinder der Sarah Lawrence" dreht sich um eine Gruppe junger Menschen, die auf das "Sarah Lawrence College" gehen, eine renommierte Kunsthochschule.

Dort machen sie Bekanntschaft mit dem vordergründig schmeichelhaften, aber manipulativen Vater einer Mitstudentin, der direkt aus dem Gefängnis in die Campus-Unterkunft der Tochter zieht und die Studenten ordentlich aufmischt. Der eigentlich als Zwischenlösung gedachte Einzug bei der Tochter entwickelt sich aber in eine andere Richtung als gedacht. Er bringt die jungen Leute gegen ihre Eltern auf und missbraucht sie, doch keiner wendet sich gegen ihn, nicht einmal vor Gericht. Letztlich können sich dann doch einige von ihm lösen.

Zum jetzigen Zeitpunkt sei aber noch nicht abzusehen, ob der Artikel als Film oder Serie produziert werde. Wie "The Hollywood Reporter" weiter schreibt, seien beide Varianten zurzeit im Bereich des Möglichen. Blum gehört die Produktionsfirma "Blumhouse Productions", welche sich die Rechte am Stoff gesichert hat. Wahlberg ist über seine Firma "Closest to the Hole Productions" in das Projekt involviert. Weitere Produzenten sind Wahlbergs Miteigentümer Stephen Levinson sowie Scoop Wasserstein vom "New York"-Magazin.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(