HOME

Prinz Harry und Meghan Markle: "Match made in heaven": So gratulierten Promis zur Verlobung

Die Nachricht von der bevorstehenden Hochzeit hat viele Menschen erfreut. Zahlreiche Prominente gratulierten Prinz Harry und Meghan Markle zur Verlobung.

Es war wohl die schönste Meldung des Tages: Prinz Harry und Meghan Markle haben sich verlobt, im Frühjahr 2018 soll geheiratet werden. Zahllose Menschen freuten sich mit dem jungen Paar, und vonseiten vieler Prominenter gab es Glückwünsche. Zu den ersten Gratulanten gehörte Tennisstar Boris Becker, der selbst nicht allzu weit entfernt vom neuen Domizil der beiden lebt. Der dreifacher Wimbledon-Sieger, der die beiden bereits persönlich getroffen hat, sprach von einem "match made in heaven".


Auch Barack Obama ließ es sich nicht nehmen, dem Paar per Twitter beste Wünsche mit auf den Weg zu geben. Michelle und er wünschten ihm ein gemeinsames Leben voller Freude und Glück, schrieb der ehemalige US-Präsident in dem Kurznachrichtendienst.


Natürlich gratulierte Königin Elisabeth II. ihrem Enkel zur bevorstehenden Vermählung. Die Queen und ihr Ehemann Prinz Philip freuten sich für das Paar und und wünschten ihnen alles Glück


Und auch Prinz Charles wandte sich auf Twitter an seinen Sohn und seine Schwiegertochter in spe. Camilla und er seien "beide begeistert". 


Wenn die ganze Familie gratuliert, darf er natürlich nicht fehlen: Harrys Bruder Prinz William und seine Ehefrau Kate machten in ihrer Botschaft Gebrauch von der neuen, großzügigeren Zeichenbegrenzung. "Wir freuen sehr für Harry und Meghan." Es sei wunderbar gewesen, Meghan kennenzulernen und zu sehen, wie glücklich sie und Harry zusammen seien, schrieb das Paar auf Twitter.


Glückwünsche kamen auch aus der Schauspielbranche. Zahlreiche Darsteller der US-Serie "Suits", in der Meghan Markle bislang mitspielte, gratulierten ihrer Kollegin. Darunter Patrick J. Adams, der Markles Freund Mike Ross spielt, schrieb: "Your Royal Highness, Sie sind ein glücklicher Mann, und ich weiß, Euer langes gemeinsames Leben wird freudig, fruchtbar und lustig sein.

Königin Elisabeth bei "Game Of Thrones": Queen of Thrones
Windsor is coming: Königin Elisabeth II. besuchte bei ihrem Staatsbesuch 2014 in Belfast die Dreharbeiten zur fünften Staffel der HBO-Serie "Game of Thrones". Mit dabei: ihr Ehemann Prinz Philip. Während Philip mit den Darstellern plauderte, diskutierte die englische Königin mit einem Mitarbeiter. "Game of Thrones" gehört aktuell zu den erfolgreichsten Serien der Welt. Es handelt sich dabei um eine Verfilmung der Fantasy-Saga "Das Lied von Eis und Feuer" des amerikanischen Autors George R. R. Martin.

Windsor is coming: Königin Elisabeth II. hat 2014 in Belfast die Dreharbeiten zur fünften Staffel der HBO-Serie "Game of Thrones" besucht. Mit dabei: ihr Ehemann Prinz Philip. Während Philip mit den Darstellern plauderte, diskutierte die englische Königin mit einem Mitarbeiter.

Die Queen befand sich auf Staatsbesuch in Nordirland - und dort wird die Serie zu großen Teilen gedreht. "Game of Thrones" gehört zu den erfolgreichsten Serien der Welt. Es handelt sich dabei um eine Verfilmung der Fantasy-Saga "Das Lied von Eis und Feuer" des amerikanischen Autoren George R. R. Martin.


che