HOME

Peinliche Familie: Meghan Markles Verwandtschaft sorgt für die nächste riesige Blamage

Ihr Vater erntet mit gestellten Fotos Gelächter, und jetzt meldet sich auch noch die Halbschwester zu Wort. Meghan Markle dürfte ihre Verwandtschaft satthaben, doch sie macht weiter gute Miene zum bösen Spiel. 

Meghan Markle

In Großbritannien gilt Meghan Markle schon als die neue Diana. Doch ihre Familie, die immer wieder das Rampenlicht sucht, gönnt der Schauspielerin offenbar nichts. 

Picture Alliance

Mittlerweile würde es womöglich jeder noch so traditionelle Royal-Fan verstehen, wenn Meghan Markle öffentlich gegen ihre Geschwister Stellung beziehen würde. Denn seitdem die Amerikanerin mit Prinz Harry verlobt ist, bringen sich die Markles regelmäßig mit wahnwitzigen Geschichten ins Rampenlicht.

Meghan Markles Familie: Peinliche Skandale

Die letzte: Markles Vater, Thomas Markle, beauftragte kürzlich einen Paparazzo, der ihn scheinbar spontan in Alltagsmomenten ablichten sollte. Markle beim Schneider, wo er Maß für den Hochzeitsanzug nehmen lässt, Markle, der im Internetcafé unschuldig nach Bildern von seiner Tochter und dem Prinzen sucht, Markle, wie er mit Hanteln joggend auf den Wedding-Body hinarbeitet. Wer die Fotos gesehen hat, dem wurde schnell klar, dass es sich bei den vermeintlichen Schnappschüssen um gut kalkulierte Aufnahmen handelte. Dies bestätigte jetzt die britische Presse, als sie den Deal aufdeckte. Über 100.000 britische Pfund sollen die Fotos eingebracht haben.

Ihre Halbschwester ist für Paparazzo-Skandal verantwortlich

Peinlich genug, wäre da nicht auch noch Markles Halbschwester, die sich auch mal wieder zu Wort meldete. "Ich bin die Übeltäterin", sagte sie jetzt in der britischen Klatsch-Sendung "Loose Women" und auf ihrem Twitter-Kanal. "Ich habe ihm gesagt, er solle der Welt zeigen, dass er trainiert und gesund ist, also habe ich ihm das mit den Fotos vorgeschlagen, um der royalen Familie und ihm etwas Gutes zu tun." Mit Geldgier habe die Aktion natürlich nichts zu tun gehabt, schrieb sie.

In den vergangenen Monaten hat Samantha Markle, die 2015 zum letzten Mal mit ihrer Halbschwester in Kontakt war, immer wieder gegen die 36-Jährige gestichelt. Sie sei hungrig nach Geld und Ruhm, hätte ihre Familie und besonders den Vater immer schlecht behandelt.

Samantha Markle Twitter

So hat sich Samantha Markle für die peinliche Foto-Show ihres Vaters entschuldigt. 

Halbbruder und Halbschwester nicht eingeladen

Und Markles Halbbruder, Thomas Markle Jr., wandte sich erst kürzlich in einem offenen Brief an Prinz Harry und forderte den 33-Jährigen auf, Markle bloß nicht zu heiraten. In einem zweiten Brief kurze Zeit später bettelte er um eine Einladung zu der royalen Hochzeit am 19. Mai – vergeblich. Denn sowohl Thomas Markle Jr. als auch Samantha Markle sind bei den Feierlichkeiten auf Schloss Windsor nicht willkommen. Während Meghan Markle sich bisher nicht schlecht über ihre Geschwister ausgelassen hat, ist diese Entscheidung ein klares Zeichen.

Die Leute verurteilen uns schnell, aber sie verstehen nicht, unter welcher Beobachtung wir stehen

Markle Jr. erklärte die peinliche Paparazzo-Show seines Vaters mit dem großen Druck, der auf der Familie lastete: "Die Leute verurteilen uns schnell, aber sie verstehen nicht, unter welcher Beobachtung wir stehen", sagte er gegenüber dem britischen "Mirror". Dass die Markles aber vor allem aufgrund ihrer Geschwätzigkeit unter so viel Beobachtung stehen, ignorierte er geflissentlich.

Thomas Markle führt seine Tochter zum Altar

Genau wie seine zwei anderen Kinder wird Meghan Markles Vater bei der Zeremonie am 19. Mai fehlen. Ganz traditionell wollte er seine berühmte Tochter zum Altar führen. Doch nach der Affäre um die Paparazzi-Fotos und seinen gesundheitlichen Problemen hat er sich anders entschieden, wie er dem Promi-Portal TMZ sagte. Er wolle weder seine Tochter noch die königliche Familie in Verlegenheit bringen.

Meghan Markle muss also nicht weiter stoisch versuchen, ihren peinlichen Anhang zu ignorieren.


Hinweis: Dieser Text wurde nach Bekanntwerden der Absage von Thomas Markle noch einmal aktualisiert.

Meghan Markle und Harry: Prinz Harry als Badeanzug? Das sind die skurrilsten Hochzeitssouvenirs
ls