HOME

Michael Douglas über seine Krebserkrankung: "Ich werde das besiegen"

Hollywood-Star Michael Douglas bleibt optimistisch: Trotz Chemotherapie absolviert er wie gewohnt Termine und macht Werbung für seinen neuen Film. Am Dienstagabend hat der Oscarpreisträger zum ersten Mal über seine Heilungschancen gesprochen.

Der an Krebs erkrankte Hollywoodstar Michael Douglas besitzt offenbar Kampfgeist: "Ich werde das besiegen" verkündete der Schauspieler im US-Magazin "People". Trotz seines Tumors wolle der Oscarpreisträger alle Termine zu seinem neuen Film "Wall Street - Geld schläft nicht" wie geplant wahrnehmen. Auch bei einem Auftritt in der "Late Show" von David Letterman äußerte sich Douglas am Dienstag zu seiner Erkrankung: Er habe die erste von acht Wochen Bestrahlung und Chemotherapie hinter sich. Letterman reagierte überrascht, da dem Oscarpreisträger die körperlichen Strapazen nicht anzusehen seien: "Für mich haben Sie nie besser ausgesehen, und das beweist, dass Sie ein zäher Kerl sind", erklärte der Fernsehmoderator.

Die Krankheit sei vor drei Wochen diagnostiziert worden, sagte Douglas. Bei einer Biopsie sei Krebs im fortgeschrittenen Stadium festgestellt worden, so dass die Ärzte sofort hätten aktiv werden müssen. Der Krebs sei aber auf Stellen oberhalb des Halses beschränkt, seine Genesungschancen würden daher als gut eingeschätzt, sagte der 65-Jährige. Es bestehe eine 80-prozentige Heilungschance. Letterman wünschte Douglas viel Glück und fragte, ob er irgendetwas für ihn tun könne. "Ahh, umarmen Sie mich einfach", erwiderte Douglas daraufhin gelassen.

ter/APN/DPA / DPA