HOME

CDs aus Kleidercontainer: Entsorgte Wendler-Ware steht nun zum Verkauf

Unbekannte warfen 4500 CDs und DVDs von Michael Wendler in einen Altkleidcontainer des Kolpingwerks. Der Verein verkauft die CDs nun für den guten Zweck - mit dem Einverständnis des Sängers, der zunächst von Diebstahl sprach.

Michael Wendler

Schlagersänger Michael Wendler

4500 CDs und DVDs mit einem Gewicht von insgesamt 1,5 Tonnen - diesen ungewöhnlichen Fund machten Mitarbeiter des Kolpingwerkes vor wenigen Tagen im Dortmunder Stadtteil Derne. Unbekannte hatten die original verpackte Ware illegalerweise entsorgt und damit die Altkleidercontainer verstopft. Das Kuriose daran: Bei den Tonträgern handelt es sich ausnahmslos um Singles und Alben des Schlagersängers Michael Wendler.

Der Unmut der Kolpingsfamilie über die Aktion war groß. "Rein rechtlich gesehen handelt es sich um eine illegale Müllentsorgung. Auf den Kosten für die fachgerechte Entsorgung bleiben die ehrenamtlichen Helfer von Kolping sitzen. Um die Kosten für Lagerung und Entsorgung der CDs zumindest in Teilen ausgleichen zu können, verkaufen wir unsere 'Wegwerfmusik'", hieß es in einem Facebookbeitrag des Verbandes. Für zwei Euro pro CD und drei Euro je DVD sollte das Material an Fans des Sängers verkauft werden.

Michael Wendler spricht von Diebstahl

Doch nun wurde die Aktion gestoppt, denn Michael Wendler sagte der "Bild"-Zeitung: "Ja, bei mir wurde eingebrochen! Mein Anwalt bereitet eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Diebstahl vor! Das ist kein Scherz, sondern eine Straftat." Laut einem Bericht des WDR liegt der Polizei in Dinslaken bisher aber keine Anzeige vor.

Der Sänger behauptet, bei den tausenden von CDs und DVDs handele es sich um Promoware, die er in seinem Haus in Dinslaken gelagert hatte. Spekulationen, Wendler selbst habe die CDs aufkaufen lassen, um so seine Chartplatzierung zu optimieren, weist der Sänger zurück. "Quatsch, lächerlich! Das ist ein so ausgeklügeltes System, da ist Manipulation nicht möglich! Das weiß jeder, der sich in der Branche auskennt", sagte Wendler der "Bild".

Michael Wendler wanderte nach Amerika aus

Auf seiner Ranch in Dinslaken lebt der 44-Jährige allerdings nicht mehr. Vor kurzem zog er mit seiner Familie nach Florida. Das Kolpingwerk schrieb auf seiner Facebookseite: "Wir (...) hoffen, dass Herr Wendler im fernen Amerika ein (...) Einsehen hat (CDs abholen oder zum Verkauf freigeben)!"

Dieser Aufruf hat den Musiker offenbar erreicht, denn der Verein teilte nun mit: "Gute Nachrichten! Die CDs sind nun von Herrn Wendler für den Verkauf freigegeben!" Eine Bedingung stellte der Sänger allerdings: Für nur einen Euro das Stück sollten seine CDs nicht verramscht werden, schließlich würde es sich zum Teil um echte Raritäten handeln.

jum
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.