VG-Wort Pixel

Schlagersänger Wendler bemüht sich um Schadensbegrenzung – doch von Reue keine Spur

Michael Wendler zweifelt öffentlich an der Corona-Pandemie
Michael Wendler zweifelt öffentlich an der Corona-Pandemie
© Stefan Gregorowius/ / Picture Alliance
In einem Instagram-Video hat sich Michael Wendler bei RTL entschuldigt und seine Rückkehr nach Deutschland angekündigt. Seine Karriere wird das nicht retten - denn ihm fehlt weiterhin jede Einsicht.

Er ist wieder da: Michael Wendler hat sich mit einer langen Videobotschaft auf Instagram zurückgemeldet. Also an dem Ort, wo er vor rund vier Wochen seine Fans schockte, indem er von der "angeblichen" Corona-Pandemie sprach, der Regierung "schwere Verstöße" gegen das Grundgesetz vorwarf und gleich seinen Rücktritt aus der DSDS-Jury erklärte.

Nun spricht er wieder auf Instagram zu seinen Fans. Diesmal mit einem ganz anderen Motiv: Er ist ganz offensichtlich um Schadensbegrenzung bemüht. Mittlerweile dürfte bei ihm das Ausmaß klargeworden sein, indem er mit diesem Statement seine Karriere beschädigt hat - und die seiner Frau Laura.

Und so rudert Wendler zurück. Die Medienberichte über ihn seien größtenteils falsch, er sei gar kein Verschwörungstheoretiker und auch kein Corona-Leugner. Und seine Frau schon gar nicht: Die habe mit seiner Aussage nichts zu tun. Sie sei ein eigenständiger Mensch, unpolitisch und habe zu Corona keine eigene Meinung. Trotzdem habe sie als Influencerin fast alle ihre Firmen verloren. 

Michael Wendler plant Rückkehr nach Deutschland

Das will Wendler ändern, zudem plant er selbst seine Rückkehr nach Deutschland und kündigt Konzerte an. Deshalb spielt er nun den Reumütigen. Entschuldigt sich "in aller Form" bei RTL und nimmt auch den damals geäußerten Vorwurf der "Gleichschaltung" der deutschen Medien zurück. 

Doch wie ernst ist es ihm damit? Wer sich das Video anschaut merkt schnell: Wendler hat kein Stück dazugelernt. Er sei kein Corona-Leugner, spricht er treuherzig in die Kamera. Nur um im nächsten Satz zu berichten: "Das Corona-Virus gibt es schon viele viele Jahre. Das hat uns die ganze Zeit über begleitet." Angesichts der Tatsache, dass das Covid-19-Virus erst Ende vergangenen Jahres nachgewiesen wurde eine, nun ja, interessante Aussage. Zudem, verspricht der Wendler, werde Donald Trump die Pandemie nach seinem Wahlsieg für beendet erklären.

Ein Blick in seinen Telegram-Kanal zeigt dann vollends, wes Geistes Kind der Schlagersänger noch immer ist. Allein am heutigen Dienstag postete er ein Lied von Xavier Naidoo und eine Sendung von Eva Herman. Beides knallharte Verschwörungstheoretiker. 

Damit dürfte klar sein: Von Einsicht ist beim Wendler keine Spur. Der Musiker hat sich im Labyrinth der Verschwörungstheoretiker verlaufen, und findet nicht mehr aus eigener Kraft heraus. Eine halbherzige Entschuldigung wird seine Karriere jedenfalls nicht retten.

Verwendete Quelle: Instagram


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker