Monaco Beerdigung am Freitag der kommenden Woche


Der verstorbene Fürst Rainier III. von Monaco wird am 15. April beigesetzt. Das wurde aus Palastkreisen bekannt.

Der im Alter von 81 Jahren gestorbene Fürst Rainier III. von Monaco soll am Freitag kommender Woche beigesetzt werden. Das wurde am Mittwochabend aus monegassischen Palastkreisen bekannt. "Solche Beerdigungen finden in der Regel am achten Tag nach dem Tod statt, die Rede ist von Donnerstag oder Freitag", hatte der Erzbischof von Monaco, Bernard Barsi, zuvor gesagt.

Barsi wird die Trauermesse für Rainier III. in der 800 Plätze bietenden Kathedrale von Monaco halten. Am Tag der Beerdigung bleiben die Casinos im Spielparadies Monaco geschlossen, wie bereits am Todestag des Fürsten, teilte die zuständige Société des Bains de Mer mit.

ZDF überträgt live

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) wird die Beisetzung von Fürst Rainier live übertragen. Das habe der Chefredakteur des Senders, Nikolaus Brender, entschieden, teile ZDF-Sprecher Alexander Stock mit. "Das ZDF geht davon aus, dass die ARD, die am Samstag die Hochzeit von Prinz Charles überträgt, in der kommenden Woche auf eine parallele Übertragung verzichtet", sagte Stock. Die Hochzeit von Prinz Charles und Camilla in Großbritannien am Samstag dieser Woche wird von ARD und RTL übertragen, das ZDF sendet davon eine Tageszusammenfassung.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker