VG-Wort Pixel

Muriel Baumeister über ihre Sucht "Ich musste merken, dass es sich ohne Alkohol besser lebt"

Muriel Baumeister
Schauspielerin Muriel Baumeister
© Eva Oertwig/SCHROEWIG / Picture Alliance
Im Oktober 2016 verursachte Muriel Baumeister betrunken einen Autounfall in Berlin. Danach sprach die Schauspielerin öffentlich über ihr Alkoholproblem. Inzwischen hat sie die Sucht überwunden, sagt aber: "Es hat viel Kraft gekostet."

Ziemlich genau zweieinhalb Jahre ist es her, dass Muriel Baumeister betrunken einen Autounfall verursachte. Mit im Wagen saß ihre damals zehnjährige Tochter Frida. Die Schauspielerin rammte in Berlin eine Leitplanke und beschädigte ein Fahrrad, das auf dem Gehweg stand. Bei einer anschließenden Kontrolle wurde ein Blutalkoholwert von 1,45 Promille festgestellt. Über ihre Suff-Fahrt sagte Baumeister später der Zeitschrift "Bunte": "Ein Riesenfehler! Ich habe wirklich Scheiße gebaut! Der Tag, an dem mich die Polizei stoppte, war eigentlich meine Rettung. Das war der Paukenschlag, den ich offensichtlich gebraucht habe, um wach zu werden. Schlimmer geht's ja nicht."

Die Schauspielerin holte sich professionelle Hilfe, um ihre Probleme in den Griff zu bekommen. Inzwischen verzichtet sie komplett auf Alkohol. "In meinem Haus gibt es keinen Alkohol. Mein Besuch muss sich alkoholische Getränke selber mitbringen oder wie ich Rhabarber-Schorle trinken", sagte die 47-Jährige der "Bild"-Zeitung.

Muriel Baumeister hat ihre Alkoholsucht bekämpft

Sie habe die vergangenen Jahre genutzt, "um zu merken, dass es sich ohne Alkohol besser lebt", so Baumeister weiter. Zudem offenbart die gebürtige Österreicherin, wie schwer es sei, in der Filmbranche stets trocken zu bleiben. "Es hat viel Kraft gekostet, in einem Beruf, in dem alle trinken, zu sagen: Ich trinke nicht mehr! Alkohol ist die einzige Droge, bei der du dich erklären musst, warum du sie nicht nimmst."

Inzwischen hat Muriel Baumeister ihr Leben wieder im Griff und pendelt zwischen Berlin und ihrem Elternhaus im Salzburger Land. Dort hat sie den nötigen Abstand zum Trubel, den ihr Autounfall und der anschließende Prozess verursachten. "Ich habe einfach alles ignoriert und versucht weiterzumachen", sagte Baumeister. Auch beruflich läuft es für die Schauspielerin wieder besser. Sie stand für die ZDF-Reihe "Der Alte" vor der Kamera und drehte in Salzburg einen Kriminalfilm.

Quellen:"Bild"-Zeitung, "Bunte"

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker