VG-Wort Pixel

Nach Aufenthalt in Entzugsklinik Lindsay Lohan verbannt Alkohol


Schluss mit der Sucht: Lindsay Lohan meint es offenbar Ernst mit ihrer Alkoholabstinenz. Zumindest soll sie dafür gesorgt haben, dass ihr in ihrem Umfeld kein Alkohol mehr in die Hände gerät.

Hollywood-Star Lindsay Lohan hat offenbar jeglichen Alkohol aus ihrem Umfeld entfernt, um auf dem richtigen Weg zu bleiben. Die skandalbehaftete Schauspielerin wurde kürzlich erst aus einer 90-tägigen Entziehungskur entlassen.

Die 27-Jährige habe zum Beispiel sogar die Minibar in einem Hotelzimmer in Beverly Hills leeren lassen, damit sie gar nicht erst in Versuchung kommen könnte. Das berichtet das Promi-Magazin "TMZ". Zudem habe Lohan ihre Mutter gebeten, keine alkoholischen Getränke im Haus aufzubewahren, wenn sie zu Besuch kommt.

Die Verantwortung für ihre alkoholfreie Zukunft hat die "Scary Movie 5"-Darstellerin, die aufgrund eines Verstoßes gegen Bewährungsauflagen zu dem Entzug verdonnert wurde, erst kürzlich übernommen. So soll sie einen persönlichen Coach engagiert haben, der ihr in der ersten Zeit nach dem Entzug dabei helfen soll, nüchtern zu bleiben. Dies war laut ihrer Anwältin Shawn Holley sogar ihre eigene Idee. Zwischenzeitlich hat die Klinik, in der Lohan ihren Entzug beendet hatte, der Schauspielerin nahegelegt, ihre Behandlung auszuweiten. Gerichtlich angeordnet waren bisher nur drei Therapiesitzungen pro Woche.

ds/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker