HOME

Nachwuchs bei den Würdigs: Sido, der perfekte Papa

Sido und seine Frau Charlotte Würdig freuen sich schon auf ihren Nachwuchs. Vier Monate vor der Geburt stehen die Vaterpflichten fest. Für die Mutter gibt es aber keinen Besseren für den Job.

Sobald das Baby von Rapper Sido und seiner Frau Charlotte (ehemals Engelhardt) da ist, erwartet die werdende Mutter von ihrem Liebsten, dass er alles mitmacht, sobald das Baby der beiden zur Welt gekommen ist.

"Windeln, Fläschchen, Streicheln und Durch-die-Gegend-Schleppen, tagsüber wie auch nachts. Wir sind uns einig, dass ich das Baby zehn Monate mit mir herumtrage, und er danach erst einmal dran ist", so die Moderatorin zu "Bild am Sonntag".

"Paul war immer ein Kumpel, dann hat es zoom gemacht"

Sorgen um mögliche Defizite des Papa-Daseins mache sich die 34-Jährige aber keine. Sido nehme ihr schon jetzt vieles ab und kümmere sich um sie: "Wir waren von Anfang an nie mehr als zwei Tage getrennt, und seit ich schwanger bin, keinen einzigen mehr", fügt sie hinzu. "Er fängt mich emotional auf, er erträgt alle meine Schwankungen. Hätte ich früher den Wunschvater meines Kindes aufmalen sollen, ich hätte ihn nicht so gut hinbekommen."

Dass es mit ihrer Ehe und dem Nachwuchs zu schnell ging, findet die Moderatorin nicht - auch wenn sich Sido, der mit bürgerlichem Namen Paul Würdig heißt, und sie innerhalb von sieben Monaten kennenlernten, zusammen kamen, verlobten und ein Kind zeugten. "Ich hatte Paul nicht als Freund oder Ehemann auf dem Zettel. Er war immer ein Kumpel, aber dann hat es plötzlich zoom gemacht. Wir hatten beide gleich das Gefühl, dass wir das Richtige machen - insofern überrascht mich das Tempo nicht."

jat/Bang
Themen in diesem Artikel