VG-Wort Pixel

Seelische Gesundheit Nora Tschirner spricht offen über Depressionen

Schauspielerin Nora Tschirner im "Bar-Talk" mit Markus Kavka.
Schauspielerin Nora Tschirner zeigt sich offen und spricht im "Bar-Talk" mit Markus Kavka ehrlich über Depression.
© Freunde fürs Leben e.V. / Svenson Suite
Nora Tschirner spricht im "Bar-Talk" mit Markus Kavka über ihre Depression. Die Schauspielerin hatte die Erkrankung jahrelang geheim gehalten.

Moderator und Autor Markus Kavka (geb. 1967) spricht zusammen mit Schauspielerin Nora Tschirner, 39, in der neuesten Folge des YouTube-Formats "Bar-Talk" des Vereins "Freunde fürs Leben e.V.", über ihre eigenen Erfahrungen mit psychischen Erkrankungen als auch über ihre Rolle als personifizierte Depression in der neuen TNT-Serie "The Mopes". "Bar Talk" schafft Aufklärung über seelische Gesundheit.

Sie hielt die Krankheit jahrelang geheim

In dem Video, das am morgigen Freitag (7. Mai) veröffentlicht wird, beschreibt die Berlinerin laut Vorabankündigung unter anderem ihre eigene Depression: "Ich hatte das Gefühl, es gibt eine Welt in mir, wo keiner war [...] aus der ich nie wieder herausfinde", so Tschirner. Dank einer Therapie und der richtigen Medikation konnte sie die Krankheit, die sie jahrelang geheim gehalten hatte, überwinden. Mitte April sprach sie in einem Interview mit dem "Süddeutsche Zeitung Magazin" erstmals öffentlich darüber.

Darf man Depressionen mit Humor begegnen?

Nora Tschirner und Markus Kavka klären aber auch die Frage, ob man Depression wie in "The Mopes" mit Humor begegnen darf. Die sechs halbstündigen Folgen der Dramedy laufen ab 11. Mai immer dienstags um 20:15 Uhr bei TNT Comedy.

stz SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker