HOME

Florian Silbereisen und Co.: Oktoberfest 2018: Diese Promis ließen sich zum Auftakt der Wiesn blicken

Den Auftakt zum Oktoberfest 2018 wollten sich etliche Promis nicht entgehen lassen. Zu den bayerischen Klassikern gesellte sich aber auch die ein oder andere Überraschung. Sogar ein Hollywood-Star, samt Sohn, hob die ein oder andere Maß.

Der Andrang war groß. Einen Platz in einem der begehrten Festzelte zu bekommen, ist für Normalsterbliche schwer. Zum Anstich der Wiesn ist es noch ein bisschen schwieriger. Für unsere deutschen Prominenten geht das ein bisschen leichter. Also kamen sie zahlreich, als das Oktoberfest 2018 am Samstag von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter, 60, eröffnet wurde. Moderator Florian Silbereisen, 37, ließ sich zum Beispiel bereits die erste Maß schmecken, allerdings ohne seine Lebensgefährtin, Schlager-Queen Helene Fischer. Wer feierte noch in München?

Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger, 71,  kam mit Sohnemann Patrick, 25, um auf dessen Geburtstag anzustoßen, den er am 18. September gefeiert hat, wie der 71-Jährige via Instagram verraten hat. Ebenfalls mit dabei: Schauspieler Ralf Moeller. "Prost an alle", schrieb er auf Instagram.

Auftakt zum Oktoberfest 2018: An Promis wurde nicht gespart

Schauspieler Francis Fulton-Smith ließ sich ebenso mit Bier und Brotzeit fotografieren wie Sänger Patrick Lindner. Schauspielerin Ruby O. Fee und Moderatorin Viviane Geppert posierten in ihren schicken Dirndln. Auch Soyeon Kim, 37, die Ehefrau des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder, 74, erschien an der Seite ihres Mannes in Tracht. Wer schlich sich noch auf die Wiesn?

Überraschend tauchte Tennis-Star Boris Becker  zum Wiesn-Auftakt auf. Zur Lederhose trug der 50-Jährige weiße Turnschuhe, wie die "tz" meldet. Dafür fehlte einer wehmütig und schickte Grüße aus der Hauptstadt: Schauspieler Elyas M'Barek. "Wünsche eine friedliche Wiesn, meine Freunde im Süden! Der Hausmeister vom Käferzelt steht dieses Jahr leider vor Gericht und muss in Berlin bleiben, aber ihr macht das schon", schrieb der 36-Jährige auf Instagram zu einem Foto vom Set seines neuen Films "Der Fall Collini". Na dann, "O'zapft is!", sagt der Bayer. 

Dirndl-Ausschnitt auf dem Oktoberfest

wlk / SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.