HOME

Oscarpreisträger schwer erkrankt: Tumor bei Michael Douglas entdeckt

Bei einer Routineuntersuchung haben Ärzte im Hals des US-Schauspielers Michael Douglas einen Tumor gefunden. Obwohl er sich nun in Kürze einer achtwöchigen Strahlenbehandlung unterziehen muss, bleibt der 65-jährige Oscarpreisträger gelassen.

Hollywood-Schauspieler Michael Douglas ist an Krebs erkrankt. Der 65-Jährige sei wegen eines "Tumors im Hals" in Behandlung, sagte sein Pressesprecher dem US-Magazin "People". Amerikanische Medien berichten von Kehlkopfkrebs. Douglas müsse sich einer achtwöchigen Bestrahlung und Chemotherapie unterziehen, sagte der Sprecher. Seine Ärzte erwarten eine vollständige Genesung. "Ich bin sehr optimistisch", ließ der Oscar-Gewinner mitteilen.

Die Diagnose könne die Antwort auf seine Jahre des Trinkens und des Rauchens sein, sagte ein Arzt dem Sender ABC. "Diese Kombination ist leider das Rezept, um Kehlkopfkrebs entstehen zu lassen", sagte der New Yorker Experte Kenneth Hu. Gleichwohl hielt der Mediziner die Erkrankung bei Douglas für heilbar.

Wie der TV-Sender CBS berichtete, werde sich Douglas einer harten Therapie mit besonders vielen Bestrahlungen unterziehen. "Normalerweise ist das sehr wirksam, 50 bis 80 Prozent solcher Fälle können geheilt werden", sagte CBS-Medizinexpertin Jennifer Ashton. "Aber dennoch: Die Bestrahlung beschädigt Zellen, sie kann das Schlucken sehr schwierig machen und zu Schmerzen im Mund führen."

Douglas ist seit November 2000 mit Schauspielkollegin Catherine Zeta-Jones verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder. Sein 31-jähriger Sohn Cameron aus erster Ehe wurde erst kürzlich wegen zahlreicher Drogenvergehen zu einer Haftstrafe von fünf Jahren verurteilt.

Der 65-jährige Hollywood-Star war bereits in rund 40 Filmen sehr unterschiedlicher Genres zu sehen, so etwa in dem Erotikthriller "Basic Instinct" (1992) an der Seite von Sharon Stone. Für den Klassiker "Wall Street" bekam er in den 80er Jahren den Oscar für die beste Hauptrolle als skrupelloser Börsenmakler. In einer Fortsetzung dieses Thrillers wird Douglas im Herbst auch wieder auf der Leinwand zu sehen sein: "Wall Street: Money Never Sleeps" kommt am 25. September in die deutschen Kinos. Bis dahin könnte die Strahlentherapie bereits Erfolg gehabt haben.

ter/DPA / DPA