VG-Wort Pixel

Oscar-Verleihung Olivia Munn, was ist mit deinem Gesicht passiert?

Olivia Munn vor einigen Jahren (links) und auf der diesjährigen Oscar Verleihung (rechts).
Olivia Munn vor einigen Jahren (links) und auf der diesjährigen Oscar Verleihung (rechts). Der Unterschied ist deutlich erkennbar.
© Picture Alliance
Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung staunten viele über Olivia Munn: Die US-Schauspielerin ist kaum wieder zu erkennen. Eine Schönheitsoperation steckt angeblich nicht dahinter - sondern ein anderer Grund.

Die Gerüchte gibt es schon länger, doch spätestens seit US-Schauspielerin Olivia Munn bei der Oscar-Verleihung über den roten Teppich schritt, wird wieder getuschelt. Denn die 35-Jährige hat sich stark verändert, und bei der Filmpreisgala wurde das ganz besonders deutlich. Munns Gesicht wirkt deutlich schmaler, fast maskenhaft. Hat sie sich unters Messer gelegt?

Fakt ist: Für ihre Rolle in "X-Men: Apocalypse" hat die Schauspielerin einige Kilos verloren. In dem Actionfilm spielt sie die Figur der Psylocke, einer Mutantin mit übermenschlichen Fähigkeiten. Munn war immer schlank, inzwischen wirkt sie nahezu dürr.Viele glauben jedoch nicht, dass Munns Veränderung allein auf ihr reduziertes Gewicht zurückführen ist. "Olivia Munn gewinnt den Oscar für die beste Schönheitsoperation", hieß es am Montag auf Twitter.

Und auch auf dem Instagram-Account der Schauspielerin äußern sich die Fans irritiert. "Ich weiß nicht, ob es das Make-up ist, oder ob sie abgenommen hat, oder ob sie eine Schönheitsoperation hatte, was ich nicht hoffe. Ich erkenne sie fast gar nicht mehr als Olivia Munn wieder", schrieb eine Frau unter ein Foto.

Olivia Munn erklärt ihr verändertes Aussehen

Zu den Spekulationen hat sich Munn noch nicht konkret geäußert. Auf ihrem Instagram-Profil nahm sie vor wenigen Tagen jedoch Stellung zu ihrem veränderten Aussehen und lieferte eine Erklärung dafür, warum ihr Gesicht auf einmal so schmal ist. 

So sah Olivia Munn 2011 aus
So sah Olivia Munn 2011 aus
© Picture Alliance

Die Gewichtsabnahme ist demnach ein Grund. Außerdem habe sie ihre Augenbrauen neu in Form gebracht. Zu guter letzt: Japanische Kartoffeln. "Sie haben einen hohen Gehalt an Hyaluronsäure und sorgen dafür, dass man keine Falten bekommt", schrieb Munn. 

Das kann man glauben, muss man aber nicht. Was auch immer der Grund ist: Munn hätte eine Veränderung nicht nötig gehabt.

kis

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker