VG-Wort Pixel

Endgültiger Auszug Kurz nach seinem Besuch: Palastmitarbeiter räumten Harrys persönliche Sachen weg

Meghan, Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry leben mittlerweile in Kalifornien
© Aaron Chown/ / Picture Alliance
Prinz Harry könnte England tatsächlich für immer verlassen haben. Nach seinem Besuch Anfang Juli zur Enthüllung der Diana-Statue wurden seine Sachen aus dem Anwesen in Windsor geräumt. 

Alles, was noch von ihnen übrig war, ist nun weg: Personal der königlichen Familie hat die letzten persönlichen Gegenstände von Prinz Harry und Herzogin Meghan im Frogmore Cottage gepackt, darunter gerahmte Bilder. Alles soll in Kisten verstaut und zur Aufbewahrung ins nahe gelegene Schloss Windsor gebracht worden sein. Es ist nicht bekannt, wer die Räumung veranlasste, doch offenbar fand sie direkt nach dem Besuch des Prinzen in England Anfang Juli statt. Harry war in seine Heimat gereist, um bei der Enthüllung einer Statue seiner verstorbenen Mutter Diana dabei zu sein. Beobachter glauben nun, dass es der letzte Besuch gewesen sein könnte.

Es sei schwer vorstellbar, dass das abtrünnige Herzogpaar im nächsten Jahr wie eigentlich geplant an den Feierlichkeiten zum Thronjubiläum der Queen teilnehmen werde - jetzt wo bekannt wurde, dass Harry 2022 seine Memoiren veröffentlicht, heißt es aus dem Umfeld der Königsfamilie. Eine "sehr ehrliche" Darstellung seines bisherigen Lebens soll es werden, kündigte der Prinz an und versetzte so den Buckingham Palast erneut ins Zittern. Denn schon im März hatten er und Meghan in einem TV-Interview mit Oprah Winfrey über die britischen Royals ausgepackt, warfen ihnen unter anderem Rassismus vor.

Mittlerweile leben Harry und Meghan in Kalifornien

Der Bruch zwischen Harry und seiner Familie scheint nicht mehr zu kitten zu sein, dass nun die ehemaligen Wohnräume von ihm und Meghan geräumt wurden, spricht nicht für eine Rückkehr. Bei seinem Besuch hatte der Prinz noch dort übernachtet. Doch er war nicht alleine in dem Anwesen, denn mittlerweile leben seine Cousine Prinzessin Eugenie, deren Mann Jack und ihr Sohn August in Frogmore Cottage. 

Harry, Meghan und die gemeinsamen Kinder Archie und Lilibet leben hingegen in einem 11-Millionen-Dollar-Anwesen in Montecito, Kalifornien. Beim Interview mit Oprah Winfrey zeigten sie unter anderem den riesigen Garten inklusive Hühnerstall.

Quelle: "The Sun"

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker