VG-Wort Pixel

Projekt für mehr Gleichberechtigung Prinz Harry und Herzogin Meghan verkünden Partnerschaft mit "Procter & Gamble"

Prinz Harry und Herzogin Meghan bestätigen offiziell die Zusammenarbeit mit "Procter & Gamble".
Prinz Harry und Herzogin verkündete die Zusammenarbeit mit "Procter & Gamble" offiziell auf ihrer Internetseite
© Gareth Cattermole / Getty Images
Auf ihrer Website "archewell.com" verkünden Prinz Harry und Herzogin Meghan "eine mehrjährige, globale Partnerschaft mit Procter & Gamble." Warum sie dabei ihre Tochter im Sinn haben könnten.

Dieser Artikel erschien zuerst bei Gala.de

Basierend auf gemeinsamen Werten werde sich die Partnerschaft auf die Gleichstellung der Geschlechter, die integrativere Nutzung von Online-Angeboten sowie die positiven Effekte von Sport konzentrieren, erklären die Sussexes das Ziel ihres neuen Projektes. Einer der darin enthaltenen Punkte dürfte Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 36, auch im Hinblick auf ihre ungeborene Tochter eine Herzensangelegenheit sein.

"Mit der Archewell Foundation haben der Herzog und die Herzogin von Sussex die Mission, eine gerechtere und gleichberechtigtere Zukunft für Frauen und Mädchen zu schaffen", heißt es auf der Website. In diesem Zuge wolle man "die Stimmen jugendlicher Mädchen erheben, um sicherzustellen, dass ihre Sichtweise und ihre Erfahrungen an den Tischen, an denen Entscheidungen getroffen werden, gehört werden." Es sei zudem wichtig, auch das Bewusstsein von Jungen für die Wichtigkeit der Gleichstellung der Geschlechter zu schärfen.

Herzogin Meghan lehnte sich einst gegen "Procter & Gamble" auf

Herzogin Meghan sorgte mit elf Jahren für Furore, weil sie ein Protestschreiben an das Unternehmen schickte und den Sexismus eines seiner Werbespots anprangerte. "Mütter in ganz Amerika kämpfen gegen fettige Töpfe und Pfannen", lautet die Zeile, die Meghan missfiel. Sie bat, den Satz in "Menschen in ganz Amerika ..." zu ändern. Das Unternehmen folgte ihrer Bitte.

Prinz Harry und seine Frau Meghan

Sehen Sie im Video: Prinz Harry und seine Frau Meghan haben sich für eine gerechte Verteilung der Corona-Impfstoffe ausgesprochen. "Wir können niemanden zurücklassen", schrieb das Paar in einem gemeinsamen Statement. 

Quelle: archewell.com, mailonline.co.uk

GALA/jre

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker