VG-Wort Pixel

Aston Villa Royale Ekstase: Prinz William rastet nach Aufstieg seines Fußballvereins aus

Prinz William Aston Villa
Prinz William ist Fan von Aston Villa
© Mike Egerton/PA Wire / DPA
Beim Aufstieg von Aston Villa in die Premier League saß der berühmteste Fan des Klubs im Publikum: Prinz William bewies, dass er für den Fußball seine royale Zurückhaltung gerne über Bord wirft. 

Wer kennt das nicht: dieses Glücksgefühl, wenn der eigene Fußballverein etwas Großes erreicht. Sei es eine Meisterschaft, ein Aufstieg oder der Klassenerhalt nach einer besonders kräftezehrenden Saison. Das größte Fußballglück erlebten am Montagabend die Fans des britischen Zweitliga-Klubs Aston Villa. Mit einem Sieg gegen Derby County im letzten Playoff-Spiel schaffte der Verein den Aufstieg in die Premier League. Und der berühmteste Fan der Mannschaft konnte sich auf den Rängen nicht mehr zurückhalten. 

Prinz William jubelt über Aston-Villa-Aufstieg

Prinz William, treuer Aston-Villa-Anhänger, guckte sich die Partie gemeinsam mit dem ehemaligen Spieler John Carew an. Nach dem Führungstor gegen Ende der ersten Halbzeit jubelte der zukünftige König von England ausgelassen. Und nach Abpfiff (2:1 für Aston Villa) warf er jegliche royale Zurückhaltung in Gänze über Bord, umarmte Carew, reckte die Jubelfaust in die Luft. So sieht Fußballfreude aus."Glückwunsch Aston Villa zum Aufstieg in die Premier League", twitterte der Kensington Palast auf Twitter. 

Verein aus Birmingham

Aber warum ist die Nummer zwei der britischen Thronfolge überhaupt Fan eines Vereins aus Birmingham? In einem BBC-Interview mit Ex-Fußballstar Gary Lineker erklärte William 2015: "Ich habe mich nach Vereinen umgesehen. Alle meine Schulfreunde waren entweder Fans von Manchester United oder von Chelsea und ich wollte nicht einen der typischen Klubs anfeuern. Ich wollte ein Team, das mir mehr emotionale Achterbahn-Momente geben könnte. Und Aston Villa hat eine tolle Geschichte", erzählte er. 

Fan eines Vereins zu sein, der immer gewinnt - das kann jeder. Prinz William kann sich jetzt über eine bevorstehende Premier-League-Saison mit seinem Team freuen. Und Aston Villa sich auf Einnahmen von mindestens 170 Millionen Pfund. 

Quelle: "BBC"

Prinz William hat sich erstmals über seinen neugeborenen Neffen geäußert.     Der britische Thronfolger lässt es sich bei einem Termin in London nicht nehmen, über den royalen Nachwuchs zu sprechen. Vor der Kamera bekundet der frischgebackene Onkel, wie glücklich er über die Geburt seines Neffen ist. Der 36-Jährige beweist dabei jede Menge Humor:  Er heißt ihn in der schlaflosen Gesellschaft der Eltern willkommen. O-Ton Als Eltern von drei kleinen Kindern, wissen William und Kate, was es heißt, mit Schlafmangel umzugehen.
Mehr
ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker