VG-Wort Pixel

Royals im Weißen Haus John Travolta über den berühmten Tanz mit Diana: "Es war ziemlich kompliziert"

John Travolta, Prinzessin Diana
1985 tanzten John Travolta und Prinzessin Diana bei einem Royal Visit im Weißen Haus
© Pete Souza/ / Picture Alliance
1985 waren Prinz Charles und seine damalige Frau Prinzessin Diana auf Staatsbesuch in den USA. Zum Höhepunkt der Reise avancierte Dianas Tanz mit Hollywoodstar John Travolta im Weißen Haus. Travolta erinnert sich an die Details.

Es war der Moment, der Lady Diana endgültig zur weltweiten Stilikone werden ließ: 1985 schwebte sie bei einem Galaempfang im Weißen Haus mit Hollywoodstar John Travolta übers Parkett. Sie und Prinz Charles waren damals erst wenige Jahre verheiratet und auf Staatsbesuch in den USA. Die Bilder vom Tanz mit Travolta gingen um die Welt, sorgten für ein riesiges Medienecho. Der Schauspieler erinnert sich noch gut an die Details des Abends, wie er jetzt der mexikanischen Ausgabe von "Esquire" erzählte.

Schon die Rahmenbedingungen seien toll gewesen. "Denken Sie nur an die Kulisse. Wir waren im Weißen Haus. Es ist Mitternacht. Die Bühne ist traumhaft. Ich gehe also zu ihr, berühre sie am Ellbogen und fordere sie zum Tanz auf. Sie dreht sich um, schenkt mir ihr einnehmendes Lächeln, ein wenig Traurigkeit schwingt mit, und sie sagt Ja. Und da waren wir also und haben zusammen getanzt wie im Märchen",  so Travolta. Er habe nicht damit gerechnet, dass sie ihn bitten würden, mit der damals 24-Jährigen zu tanzen und habe sich sehr geehrt gefühlt. "Ich wollte den Tanz gut führen und sicherstellen, dass wir Spaß haben. Das war ja der leichte Teil. Aber allein die Aufgabe, Diana angemessen zu begrüßen und so selbstbewusst zu sein und sie zum Tanz aufzufordern war eine ziemlich komplizierte Sache",  erzählt der ehemalige "Saturday Night Fever"-Star.

Frisur: Lady Diana trägt den sogenannten "Diana Bob" (Symbolbild)

Diana hatte sich gewünscht, mit Travolta zu tanzen

Schon früher hatte er berichtet, dass es wohl Dianas ausdrücklicher Wunsch gewesen sein soll, mit ihm zu tanzen. Die damalige First Lady Nancy Reagan habe ihm gesagt, dass er Diana um Punkt Mitternacht auffordern solle. Später hatte Travolta den Abend als eines der Highlights seines Lebens beschrieben. Denn auch für ihn brachte der Auftritt wieder neuen Glanz und ein Karrierehoch.

Dianas Kleid vom britischen Designer Victor Edelstein, das sie an jenem Abend in Washington D.C. trug, wurde übrigens 1997 kurz vor ihrem Tod für den guten Zweck versteigert. 100.000 Pfund brachte die Samtrobe damals ein, eine weitere Auktion im Jahr 2013 sogar 240.000 Pfund. 

Quellen: Esquire, People

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker