Promi-Trennung Hat Ben Affleck J.Lo sitzen gelassen?


Als Ben Affleck und Jennifer Lopez ihre Hochzeit absagten, schoben sie es auf den befürchteten Medienrummel. Vielleicht steckt aber doch mehr dahinter - das Magazin 'People' berichtet von einer Trennung.

Hollywoods Traumpaar Jennifer Lopez (33) und Ben Affleck (31) haben sich nach einem Bericht der US-Zeitschrift 'People' zumindest vorübergehend getrennt. Schauspieler Affleck wolle vorerst wieder seine eigenen Wege gehen, schrieb das Blatt am Sonntag in seiner Online-Ausgabe.

Das Paar hatte sich am Sonntag in Montecito (US-Bundesstaat Kalifornien) das Ja-Wort geben wollen. Die beiden sagten die Hochzeit aber kurzfristig ab, nachdem Gäste Zeitpunkt und Ort der Feier ausgeplaudert hatten. Für Sängerin und Schauspielerin Lopez wäre es die dritte Hochzeit gewesen, Affleck hat noch nie geheiratet.

Das Brautpaar begründete den Aufschub mit seiner Furcht vor einem Medienzirkus. Dagegen berichtet 'People' unter Bezug auf nicht näher genannte Quellen, dass Affleck sich anders besonnen habe. Lopez sei "verzweifelt", sie sei am Boden zerstört und in Tränen aufgelöst gewesen, zitierte die Zeitschrift eine Freundin. Sie habe die 400 Gäste der geplanten Hochzeit am Mittwoch mit Tränen erstickter Stimme angerufen und wieder ausgeladen. Sie flog am Freitag solo von Los Angeles nach Miami Beach und wurde am Samstag beim Joggen und Schwimmen in der Nähe ihrer Luxusvilla gesehen, heißt es.

Keine Bestätigung durch die Sprecher der beiden

Afflecks Sprecher, Ken Sunshine, erklärte laut Zeitschrift, ihm sei von einer Trennung nichts bekannt. Der Sprecher von Lopez, Dan Klores, sagte ebenfalls, seinem Wissen nach sei das Paar noch zusammen. Er habe Lopez jedoch etliche Tage nicht mehr gesprochen.

Lopez und Affleck hatten sich im Juli 2002 wenige Tage nach "J.Los" Scheidung von Cris Judd kennen gelernt. Ihr gemeinsamer Film 'Gigli', bei dessen Dreharbeiten sie sich näher gekommen waren, wurde von Kritikern zerrissen und fiel auch an den Kinokassen durch. Das Paar wird im kommenden Jahr zumindest auf der Leinwand wieder zusammen erscheinen, in ihrem zweiten gemeinsamen Film 'Jersey Girl'.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker