HOME

Promi-Weihnacht: Jolie und Pitt bei Flüchtlingen

Die US-Schauspielerin Angelina Jolie hat Weihnachten gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Brad Pitt als Botschafterin des UN-Flüchtlingshilfswerks in Costa Rica verbracht. Jolie ist seit 2001 eine "Botschafterin des guten Willens".

Jolie und Pitt trafen nach UN-Angaben am Montag in dem mittelamerikanischen Land Flüchtlingskinder und deren Familien und übergaben ihnen Geschenke. "Wir hatten einen herrlichen Weihnachtstag mit den Menschen aus Costa Rica und den Familien der kolumbianischen Flüchtlinge, die wir getroffen haben", ließ die Schauspielerin über das UNHCR erklären. In Costa Rica leben etwa 11.500 Flüchtlinge. Die meisten von ihnen kommen aus Kolumbien, sie flüchteten vor Kämpfen zwischen linksgerichteten Rebellen, rechtsgerichteten Milizen und Regierungstruppen.

Große Tragödie

"Der Konflikt in Kolumbien ist die größte menschliche Tragödie in der westlichen Hemisphäre, aber sie erhält nur sehr wenig internationale Aufmerksamkeit", erklärte die Oscar-Preisträgerin nach ihrer Ankunft in San José. "Meine Weihnachtsbotschaft an die kolumbianischen Flüchtlinge und an die Millionen Vertriebenen in Kolumbien ist, dass die Welt sie nicht völlig vergessen hat." Seit Übernahme der Aufgaben einer Botschafterin des guten Willens 2001 sei es die zweite Reise Jolies in die Region, erklärte das UNHCR.

AP

Themen in diesem Artikel